Hinweise zu Cookies
Um die komplette Funktionalität der Website zu gewährleisten, muss die Speicherung von Cookies erlaubt werden. Wenn Sie nicht alle Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen alle Cookies zur erlauben.

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Armenien Sehenswürdigkeiten

Armenien, das "Land der Steine", gilt als das älteste christliche Land der Erde. In der Hauptstadt Jerewan, eine der ältesten Städte Südwestasiens, gilt es sowohl Überreste russischer wie auch islamischer Herrschaft ebenso zu entdecken wie das Alltagsleben der modernen Armenier. Bei den vielen Ausflügen stehen Natur und Kultur im Vordergrund. Klosterkomplexe, viele davon in exponierten Lagen und UNESCO-Weltkulturerbe, wechseln mit grünen Tälern und ausladenden Gebirgsmassiven. Dazu kommen der berühmte Sewan See, die "blaue Perle Armeniens", und der Blick auf den heiligen Berg Ararat.

Armenien, Kloster Geghard

Kloster Geghard

Der Name stammt von der legendären Lanze, die verwendet wurde, um den Leib Christi zu durchbohren. Obwohl die genaue Gründung aller Teile des Klosters nicht bekannt ist, wurde der vorliegende Komplex in der Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut. Das Kloster gehört zu den bedeutenden Zeugnissen der Armenischen Apostolischen Kirche.

Armenien, Khor Virap

Khor Virap

Im Kloster Khor Virap (Tiefes Verlies), wurde Gregor der Erleuchter 13 Jahre gefangen gehalten, bis er zum ersten armenischen Katholikos ernannt wurde. Dieses Kloster ist mit der Christianisierung Armeniens eng verbunden. Von hier aus bietet sich ein unvergleichlicher Blick auf den heiligen Berg Ararat.

Armenien, Hauptkathedrale

Hauptkathedrale

Bei Ankunft in Etschmiatsin wartet die Hauptkathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe - eine Besonderheit der armenischen Kirche - darauf erkundet zu werden.