Hinweise zu Cookies
Um die komplette Funktionalität der Website zu gewährleisten, muss die Speicherung von Cookies erlaubt werden. Wenn Sie nicht alle Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen alle Cookies zur erlauben.

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Japan Sehenswürdigkeiten

In Japan gibt es viel zu sehen. Hier sind nur einige Highlights, die Sie während Ihrer Japan-Reise erleben können. Tokio, der Fuji und Kyoto sind beliebte Ziele, die einen Blick auf die faszinierende Mischung aus Altertum und Moderne und auf die wunderschönen Naturlandschaften erlauben, die Japan zu bieten hat. Besuchen Sie auf jeden Fall eine der als Onsen bezeichneten heißen Quellen, bewundern Sie die japanischen Burgen, und nehmen Sie an einer Teezeremonie teil.

Sky Tree Tower in Tokyo

Sky Tree Tower in Tokyo

Mit einer Höhe von 634 m ist der Sky Tree Tower der höchste freistehende Fernsehturm der Welt.

Tokyo Kaiserpalast

Tokyo Kaiserpalast

Der Kaiserliche Palast befindet sich mitten in Tokyo und ist von kaiserlichen Gärten und dem ehemaligen Burggraben umgeben. Nur der östliche Park ist der Öffentlichkeit frei zugänglich, der Rest des Areals wird noch immer von der kaiserlichen Familie bewohnt.

Asakusa (traditioneller Stadtteil in Tokyo)

Asakusa (traditioneller Stadtteil in Tokyo)

Asakusa ist ein sehr belebtes Stadtviertel mit der Hauptattraktion dem Kannon-Tempel mit seinem großen Papierlaternen am Eingangstor. Die Straßen im Umkreis des alten Tempels waren einst ein beliebter Ort der Unterhaltung – Heute setzt man sich für die Erhaltung und Restaurierung dieser Straßenzüge ein, so dass man hier nach wie vor zahlreiche Spuren des alten Japan finden kann.

Nikko-Nationalpark

Nikko-Nationalpark

Mit zahlreichen kulturellen Stätten, Seen, Wasserfällen und Bergen ist der Nikko Nationalpark mit den gleichnamigen Städtchen und seiner Umgebung ein Ziel mit hoher Attraktivität.

Brücke Shinkyo in Nikko

Brücke Shinkyo in Nikko

Die schlicht gehaltene Gebetshalle "Haiden" kann über eine scharlachrote Bogenbrücke, die Shinkyo-Brücke, und durch ein bronzenes Tor erreicht werden.

Rinnoji-Tempel und Toshogu-Schrein

Rinnoji-Tempel und Toshogu-Schrein

Die Temel sind eines der bedeutendsten Heiligtümer von Nikko. Die 22 Gebäude entstanden zu einer Zeit, als Architektur und Kunsthandwerk in höchster Blüte standen. Der Schrein besitzt durch sein Dekor und seine Verarbeitung eine besondere Ausstrahlung von erlesener Schönheit.

Drei Affen

Drei Affen

Die Haupthalle im Toshogu-Schrein begeistert durch ihre unglaubliche Pracht und Schönheit. Im Ganzen finden Sie 103 Gebäude, die alle mit ihren prächtigen Schnitzereien und unzähligen Motiven, wie den weltweit bekannten "Drei Affen", die Besucher faszinieren.

Chuzenji-See

Chuzenji-See

Der Chuzenji-See liegt auf 1269m Höhe liegt und hat einen Umfang von 25km. Der See entstand durch einen Ausbruch des Vulkans Nantai-san. Er ist umgeben von Bergen und einigen Wanderwegen.

Kegon-Wasserfall

Kegon-Wasserfall

Der Abfluss des Chuzenji-Sees führt in den Oshiri Fluss über die spektakulären knapp 100 Meter hohen Kegon Fälle. Auch sie entstanden beim Ausbruch des Nantai.

Fahrt mit dem Shinkansen (Schnellzug)

Fahrt mit dem Shinkansen (Schnellzug)

Mit dem Zug durch Japan zu reisen ist ein echtes Erlebnis. Die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des Schienenverkehrs begeistert Bahnreisende. Der futuristische Zug mit seiner windschnittigen Nase ist auf die Sekunde pünktlich, denn die Züge fahren zu Stoßzeiten im Abstand von wenigen Minuten. Außerdem gibt es Strafen für den Zugfahrer, sollte dieser nicht pünktlich sein. Der Shinkansen ist im Inneren unglaublich leise. Man sitzt fast wie im Flugzeug in der Business-Class. Ein tolles Erlebnis zwischen 250–280km pro Stunde dahinzugleiten.

Burg Des weißen Reihers in Himeji

Burg "Des weißen Reihers" in Himeji

Die Samurai-Burg Himeji ist eine klassische japanische Festungsanlage auf einem Hügel mitten in der Stadt. Eine ausgeklügelte Wehranlage mit schmalen Toren, steilen Treppen und schweren Türen. Dies und viele andere Einrichtungen sollten potenziellen Feinden den Zugang zur Burg erschweren.

Himeji Garten

Himeji-Garten

In einen der wunderschönen Gärten vor der Burg sollten Sie eine typisch japanische Teezeremonie genießen. Der Spaziergang durch die Gärten zeigte Ihnen ein Bild der Ruhe und Harmonie. Angelegt mit Wasserläufen, Steinen, Pflanzen und Bäumen - so stellen Sie sich einen Japanischen Garten vor.

Friedensdenkmal in Hiroshima

Friedensdenkmal in Hiroshima

Mit dem weltweit ersten Abwurf einer Atombombe am 6.August 1945 wurde das Gebäude im 2. Weltkrieges zerstört und brannte aus. Übrig blieben einige Wände und das an einen Dom erinnernde kuppelförmige Dach. Als Mahnmal menschlicher Geschichte wurde es Kulturerbe und ist heute gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt Hiroshima.

Itsukushima-Schrein

Itsukushima-Schrein

In der nähren Umgebung von Hiroshima liegt die heilige Insel Miyajima. Der heute zu sehende Itsukushima-Schrein wurde im 12.Jahrhundert von Taira-no-Kiyomori, Oberhaupt des regierenden Heike-Clan, erbaut. Es erscheint dem Besucher fast, dass der Schrein auf dem Wasser des Meeres schwebt und zählt zu Recht zu den drei schönsten Landschaften bzw. Ansichten Japans. Die grandiose Anlage, die die umgebende Natur harmonisch mit einschließt ist einfach überwältigend.

Kyoto

Kyoto

Kyoto, die alte Kaiserstadt umgeben von bewaldeten Bergen, ist eines der bedeutendsten Reiseziele Japans. Kyoto ist im zweiten Weltkrieg unversehrt geblieben, dadurch konnten die kulturellen Schätze erhalten bleiben.

Kinkakuji-Tempel in Kyoto

Kinkakuji-Tempel in Kyoto

Der Kinkakuji-Tempel mit seinem Goldener Pavillon ist die meistfotografierte Sehenswürdigkeit Kyotos, wenn nicht ganz Japans. Ein dreistöckiger Tempel, der vollständig mit Blattgold verkleidet ist. Die Schönheit und Eleganz, die er ausstrahlt ist auch durch die geschickte Einbettung in die Landschaft gegeben, er wurde vom ersten Shogun Japans erbaut.

Altstadtviertel Gion in Kyoto

Altstadtviertel Gion in Kyoto

Unternehmen Sie einen Bummel durch das Altstadtviertel Gion. Hier stehen die typisch japanischen Holzhäuser so wie sie früher aussahen.

Kiyomizu-Tempel in Kyoto

Kiyomizu-Tempel in Kyoto

Der Tempel, 798 gegründet, erinnert an die Vereinigung des Buddhismus mit dem Shinto und liegt erhöht auf einem Hügel. Eine imposante Anlage mit Wächterfiguren, einer dreistöckige Pagode und verschieden Hallen aus Holz. Von der Holzveranda der Haupthalle hat man einen herrlichen Ausblick auf Kyoto.

Todaiji-Tempel in Nara

Todaiji-Tempel in Nara

Mit 57m Länge, 50m Breite und 48m Höhe ist diese Halle des großen Buddhas noch immer eines der größten Holzbauwerke der Erde. Im Inneren der Halle steht der große Buddha aus Bronze. Die Sitzstatue ist mit 16,20m Höhe die größte antike Buddha-Statue Japans. Im hinteren Teil der Halle sahen wir noch zwei riesige Himmelswächter-Statuen aus Holz.

Mount Fujii

Mount Fujii

Der Mount Fuji ist mit 3.776 m der höchste und mit seiner vollkommenen Kegelform der schönste Berg Japans. Am Fuße des Berges liegen fünf Seen, die mit Sport und Freizeitmöglichkeiten ein ideales Erholungsgebiet sind. Der Fuji wurde zum Welterbe erklärt.

Großer Buddha von Kamakura

Großer Buddha von Kamakura

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Kamakura ist der "Große Buddha". Die aus Bronze gefertigte Sitzfigur ist die zweitgrößte Statue Japans. Sie hat eine Masse von 93 Tonnen und ist 11.40m hoch. Auch sehr imposant anzusehen!

Traumurlaub nach Ihren Vorstellungen!

Ihre Reise ist nicht dabei?
Wir erstellen Ihnen gerne Ihr persönliches Angebot.

01 90229 999