Hinweise zu Cookies
Um die komplette Funktionalität der Website zu gewährleisten, muss die Speicherung von Cookies erlaubt werden. Wenn Sie nicht alle Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen alle Cookies zur erlauben.

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Jordanien Sehenswürdigkeiten

Jordanien kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. An diesem Ort sind einige der frühesten menschlichen Niederlassungen entstanden, und man kann hier noch heute Überreste von vielen großen Weltzivilisationen finden. Lesen Sie hier über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Römisches Theater

Römisches Theater

Im Osten von Amman befindet sich das größte Theater in ganz Jordanien, ein römisches Amphitheater, welches etwa in den Jahren zwischen 130 und 160 nach Christus errichtet wurde. Noch heute ist das Theater so gut erhalten, dass es für verschiedene sportliche und auch kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Zitadellen-Hügel

Zitadellen-Hügel

Der Zitadellen Hügel der Stadt Amman prägt das Bild dieser Stadt. Zudem hat er eine ungemein hohe religiöse Bedeutung für die Einwohner.

Jordan Antiquities Museum

Jordan Antiquities Museum

Das Jordan Antiquities Museum birgt wichtige, weltbedeutende archäologische Funde aus dem Nahen Osten.

Souk

Souk

Im Herzen der Altstadt befindet sich der Souk, ein traditioneller arabischer Bazar. An modernen Kalkstein- und Betonbauten vorbei schiebt sich dichter Autoverkehr, im Straßenbild dominiert westliche Kleidung, und in den Geschäften der Innenstadt und des Jebel Amman sind europäische Konsumgüter aller Art erhältlich.

Wüstenschlösser

Wüstenschlösser

Die existierenden Wüstenschlösser stammen aus der Zeit der Kalifen des 7. und 8. Jahrhunderts. Diese Burgen, Festungen und ehemalige Paläste sind Zeugen islamischer Architektur, wobei keines dem anderen gleicht. Zur Zeit der Kalifen war die Wüste Jordanien fruchtbares Land und die heute noch zum Teil erhaltenen Wüstenschlösser gehörten zu Siedlungen oder Handelszentren entlang der Karawanenstrecke. Diese Schlösser verteilen sich östlich der Hauptstadt Amman in der Wüste Jordaniens.

Jerash

Jerash

Jerash liegt im Norden Jordaniens, und etwa 40 Kilometer nördlich von Amman. Sie war Teil der sogenannten Dekapolis, einem zehn Städte-Bündnis in der römischen Antike. Bereits im 6. Jahrtausend v. Chr. haben sich dort Menschen niedergelassen. Es sind bronzezeitliche und eisenzeitliche Spuren erhalten.

Berg Nebo

Berg Nebo

Nach christlicher Überlieferung liegt der Berg Nebo als Felsausläufer eines Plateaus der Jordan-Senke südwestlich vom heutigen Amman. Moses soll nach der erfolgreichen Ausreise aus Ägypten und dem Empfang der 10 Gebote von diesem 840 Meter hohen Gipfel aus das Gelobte Land erblickt haben, das er selbst aber nie betreten sollte.

Um Qais

Um Qais

Diese Stadt liegt östlich des Jordan, etwa 10 km (Luftlinie) südöstlich des Südendes des See Genezareth (wo Jesus einst der Bibel nach über den See wandelte), gemeinsam mit den Golan Höhen, die sehr gut von dort aus zu sehen sind.

Madaba

Madaba

Auf den Ruinen einer byzantinischen Kirche wurde 1884 mit dem Bau der St.-Georgskirche begonnen. Dabei kam eine Landkarte zu Tage, die zirka 550 nach Christus aus rund 2 Millionen Mosaiksteinchen angefertigt wurde. Sie hatte ursprünglich die Maße von 21 m auf 6 m, heute sind noch ungefähr Flächen von 16 m auf 5 m übrig. Auf dieser Karte ist praktisch das gesamte Heilige Land zu erkennen: sie reicht vom Nildelta in Ägypten bis zum südlichen Libanon und vom Mittelmeer bis in die arabische Wüste.

Kerak

Kerak

Die Ruinen der Kreuzritterburg Kerak liegen auf einem Felsvorsprung etwa 1000 Meter über Meereshöhe und sind auf drei Seiten von einem Tal umgeben.

Petra

Petra

Die verlassene Felsenstadt Petra war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Wegen ihrer Grabtempel, deren Monumentalfassaden direkt aus dem Fels gemeißelt wurden, gilt sie als einzigartiges Kulturdenkmal.

Wadi Rum

Wadi Rum

Wadi Rum ist seit prähistorischen Zeiten von vielen Kulturen bevölkert worden. Sie hinterließen ihre Spuren in Form von Felszeichnungen und Tempeln. Bekannt wurde Wadi Rum durch das Buch "Die sieben Säulen der Weisheit" des britischen Offiziers Thomas Edward Lawrence, der hier während der Arabischen Revolte von 1917 bis 1918 stationiert war, und später noch mehr durch den Film Lawrence von Arabien.