Hinweise zu Cookies
Um die komplette Funktionalität der Website zu gewährleisten, muss die Speicherung von Cookies erlaubt werden. Wenn Sie nicht alle Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen alle Cookies zur erlauben.

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Seychellen Sehenswürdigkeiten

EIN PERFEKTER TAG AUF PRASLIN

Sie werden am Morgen vom Hotel abgeholt und fahren zuerst in das berühmte Vallée de Mai. Dieses Herzstück Praslins beheimatet einen Rest der ursprünglichen Palmenwälder der Seychellen und wurde schon oft wegen seiner einsamen und mystisch anmutenden Art als "Garten Eden" beschrieben. In dem ursprünglichen, seit Jahrmillionen unberührten Dschungelgebiet kann man den Spuren der Urzeit folgen und alle sechs hier endemisch vorkommenden Palmenarten finden.

Die sagenumwobene Coco de Mer, die größte Nuss der Welt, ist besonders beeindruckend und ihr verdankt der Nationalpark seit 1983 seinen Schutz als Weltnaturerbe der UNESCO. Die Meereskokosnuss wächst natürlicherweise nur auf Praslin und Curieuse, das älteste Exemplar ist um die 300 Jahre alt und 27 m hoch. Sie hat einen kerzengeraden Stamm und riesige, fächerförmige Blätter. Der weibliche Baum bringt eine herzförmige Frucht von bis zu 25 kg hervor. Danach steht ein Besuch im Praslin Museum am Programm, das die Traditionen der Seychellen sowie die Kultur im Allgemeinen zeigt. Es gibt auch einen Garten von endemischen und Heilpflanzen.

Nach einem gemütlichen Mittagessen in einem Restaurant, geht es zur Anze Lazio, wo Sie Zeit zum Sonnenbaden und Schwimmen haben. Der Strand zählt zu den schönsten Stränden der Welt, und das völlig zu Recht. Die unglaubliche Mischung aus türkisblauem Wasser, Sand der sich unter den Füßen wie fein gemahlenes Mehl anfühlt, malerischer Palmenkulisse und eindrucksvollen Granitfelsen machen die Anse Lazio zu einem echten Bilderbuchstrand! Anschließend endet der schöne Tag wieder mit dem Transfer zum Hotel.

Ab einer Mindestteilnehmeranzahl von 2 Personen täglich mit englischsprachigem Driverguide, bzw. deutsch- oder englischsprachigem Guide ab/bis Hotel.

EIN PERFEKTER TAG AUF MAHE

Sie werden morgens vom Hotel abgeholt und fahren zuerst zur Mission Lodge. Unterhalb
des Gipfels von Sans Soucis gelegen, bietet die Mission Lodge einen der außergewöhnlichsten Ausblicke über Mahés Westküste. Sie war früher eine Farm und ein Internat für befreite Sklavenkinder und unter dem Namen 'Venn's Town' bekannt. Man kann heute noch die Ruinen sehen. Der Aussichtspunkt bietet einen atemberaubenden Ausblick auf grüne Berghänge und den blauen Ozean, über dem tropische Vögel majestätisch kreisen.

Durch eine malerische Landschaft führt nun die Route an die Westküste von Mahé und dann in den Süden, zum Le Jardin du Roi Gewürzgarten. Hier führt man die französische Tradition des Gewürzhandels aus dem 18. Jahrhundert fort. In den Hügeln von Les Canelles und zwischen Tälern weist der Garten reihenweise Vanillestöcke, Nelken, Zimt, Muskat, Pfeffer und andere Gewürze auf. Außerdem sind hier auch Heilpflanzen, zahlreiche Obstbäume sowie heimische Baum- und Palmenarten, Riesenschildkröten, zahlreiche Vogelarten, Flughunde und vielleicht sogar der überaus possierliche Tenrek (Seychellen-Borstenigel) zu sehen.

Das historische Gehöft des Jardin du Roi beherbergt heute ein kleines Museum mit traditionellen Möbeln, historischen Landkarten, Drucken und weiteren Artefakten. Die letzte Station ist anschließend bei der Trois Frères Distillery, die sich auf einer alten tropischen Gewürzplantage, La Plaine St André, die aus dem 17. Jh. stammt, befindet. Takamaka Rum ist eine Rum Marke, die hier destilliert, verschnitten und gealtert wird. Die Destillerie ist seit 2002 in Betrieb, wurde von den Brüdern Richard und Bernard d'Offay gegründet und der erste und einzige kommerzielle Rumhersteller und -exporteur auf den Seychellen. Der Name Takamaka bezieht sich auf eine lokale Bucht auf der Insel und ist der Name des lokalen Baums, der auf den frühen Etiketten des Rums vorkommt. Die Marke Takamaka wird nun international nach Europa und in die Vereinigten Arabischen Emirate exportiert. Mit dem Transfer zurück zum Hotel, endet dieser wunderbare Tag auf der Hauptinsel Mahé!

Ab einer Mindestteilnehmeranzahl von 2 Personen täglich mit englischsprachigem Driverguide, bzw. deutsch- oder englischsprachigem Guide ab/bis Hotel.

Die Seychellen sind wahrlich ein lebendiges Naturkundemuseum und beheimaten einige der seltensten Spezies an Flora und Fauna auf der Erde. Fast 50% der Landmasse stehen unter Naturschutz. Die Seychellen rühmen sich durch ihre weitsichtige Naturschutzpolitik, die zu einem beneidenswert hohen Grad an Schutz für die Umwelt und die verschiedene Ökosysteme geführt hat. Nirgendwo auf der Welt werden Sie so einmalige Beispiele endemischer Flora und Fauna entdecken wie hier.

Hauptstadt Victoria

Hauptstadt Victoria (Mahe)

Die Hauptstadt Victoria befindet sich im östlichen Norden Mahés und ist auf der einen Seite durch das Meer und auf der anderen Seite durch die Berge eng gesetzt, so dass das Städtchens allerbestens zu Fuß erkundet werden kann. In weniger als einer Stunde hat man quasi alles, wie beispielsweise den Fischer- und Jachthafen, gesehen, wenn man denn nicht im Victoria Museum über die Entwicklung der Seychellen aufhältig geworden ist oder in einem der guten kreolischen Restaurants abseits der Market Street etwas gespeist hat.

Vallee de Mai

Vallee de Mai (Praslin)

Die zweite UNESCO Welterbestätte der Seychellen ist das legendäre Vallée de Mai, das von der Seychelles Islands Foundation verwaltet wird. Früher glaubte man in diesem bemerkenswerten Tal den wirklichen Garten Eden gefunden zu haben. Der berauschend schöne, urzeitliche Wald beheimatet etwa 6.000 Coco-de-Mer-Palmen, die zu den botanischen Wundern dieser Welt gehören.

Anse Lazio

Anse Lazio (Praslin)

Die Anse Lazio ist ein Bilderbuchstrand im Norden von Praslin. Die unglaubliche Mischung aus türkisblauem Wasser, pulverweichem Sand und eindrucksvollen Granitfelsen machen diesen Strand zu einem der schönsten der Seychellen.

Anse Georgette

Anse Georgette (Praslin)

Die Anse Georgette ist ein Traumstrand auf Praslin, der zu den schönsten Stränden der Insel zählt und für viele sogar ein Highlight der Seychellen ist. Kein Wunder, denn die eindrucksvolle Mischung aus türkisblauem Meer, strahlend weißem Sandstrand und gigantischen Palmen verschlägt jedem den Atem.

Curieuse Island

Curieuse Island (Praslin)

Curieuse liegt vor der Nordwestküste Praslins und ist ein Naturschutzgebiet, welches durch das Seychelles Centre for Marine Technology verwaltet wird.

Anse Source D'Argent

Anse Source D'Argent (La Digue)

Die Anse Source d'Argent ist ein Traumstrand auf La Digue und ein absoluter Besuchermagnet. Das flache, türkisblaue Meer, der weiße Sandstrand und die eindrucksvollen Granitfelsen bilden eine Bilderbuchkulisse und machen sie zu einem der fotogensten Strände der Seychellen.

Anse Coco Beach

Anse Coco Beach (La Digue)

Die Anse Cocos ist ein malerischer Strand im Osten von La Digue. Strahlend weißer Sandstrand, türkisblaues Wasser und viele natürliche Pools machen sie zu einem der schönsten Strände der Insel.

Grande Anse und Petite Anse

Grande Anse und Petite Anse (La Digue)

Die Grand Anse ist ein wilder Strand und für viele ein absolutes Highlight. So einladend der weiße, breite Sandstrand, die atemberaubende Szenerie und das kristallklare Wasser aber auch sein mögen, vom Schwimmen ist meistens abzuraten. Besonders in der Zeit des Südostmonsuns gibt es hier hohe Wellen und sehr starke Strömungen. Die Petite Anse befindet sich gleich neben der Grand Anse im Südosten von La Digue und hat viele Gemeinsamkeiten mit ihr, wie das schnell abfallende Meer und das fehlende vorgelagerte Riff – aber vor allem auch die wilde Szenerie.