Hinweise zu Cookies
Um unsere Website optimal gestalten und weiterentwickeln zu können, verwendet TaiPan.at Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen gegebenenfalls nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen, Cookies zur erlauben. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Zu unseren Datenschutzbestimmungen

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Armenien, Georgien und Aserbaidschan

Eva S. aus Wien unternahm vom 4. bis 14.9.2018 eine Armenien, Georgien und Aserbaidschan-Rundreise.

Vielen Dank für ihr e-mail betreffend: Reise Transkaukasien 4.9.18
Entschuldigen sie die späte Antwort - wollte eigentlich keinen Kommentar abgeben, aber vielleicht ist es für zukünftige Kunden von Vorteil?
 
3 Tage pro Land ist nicht viel um einige "Highlights" kennen zu lernen, daher ist Zeit kostbar.
Und damit wäre ich schon bei dem Punkt:  Weinbaugebiet Georgien - sehr schön und interessant, vor allem für mich als Weinliebhaberin.
Doch nur für eine Weinverkostung inkl. Mittagessen einen Tag im Bus zu verbringen (keine sonstigen Besichtigungen, nicht einmal die Möglichkeit eines Dorfspazierganges), weil der Nachtzug uns von Tiflis nach Baku bringt, ist Zeitvergeudung. Noch dazu sind wir nur eine 1/2 Std.
von dem Grenzübergang entfernt, wo wir in kürzester Zeit das nächste Ziel - Sheki - noch abends erreichen hätten können. In dem Hotel hätte man schon 2 Nächte verbringen können, statt Baku - Sheki - Baku fahren.
Die" Grenzübergangsübung" mit 10-min. Fußmarsch und Buswechsel hatten wir von Armenien nach Georgien schon erledigt.
Sowohl Reiseleiter Turan (sehr kompetent!), als auch Reiseleiterin Irina (hilflos überfordert mit der Gruppengröße von 26 Personen) bestätigten
die Möglichkeit des Grenzübertrittes, bzw. den Zeitverlust.
Wenn der Nachtzug "Orient Express - Qualitäten" aufgewiesen hätte, wäre die Übernachtung eine nette Abwechslung (trotz Zeitvergeudung) gewesen, so aber waren wir von einer "KGB-Schaffnerin" betreut, die für die Wasserlosigkeit des Wagons nicht zuständig war.
Morgens in Baku angekommen, war wenigstens das Frühstück erfreulich; danach wieder eine Tagesfahrt mit Bus - zurück - nach Sheki, wo wir abends ankamen!!! ein verlorener Tag - vergeudete Zeit, die wir in Baku und Umgebung gut gebrauchen hätten können.
 
Alles in allem waren die 3 Länder sehr interessant, die Einwohner sehr freundlich, das Essen ausgezeichnet (Kellner haben noch Nachholbedarf in Mathe!) und die Hotelzimmergrößen beeindruckend.
 
Diese Reise wird mir in vieler Hinsicht in angenehmer Erinnerung bleiben und ich hoffe Sie werten die Kritik positiv.

Geposted am: 17.01.2019 11:38:06 von Tai Pan | mit 0 Kommentaren
gelistet unter: Armenien, Aserbaidschan, Georgien


##1##
Kommentare
Der Blog hat noch keine Kommentare.
Schreiben Sie ein Kommentar.



 Security code

Mehr Informationen zu Aserbaidschan

  • icon reiseziel Reiseziel
    Aserbaidschan
  • icon sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
    Aserbaidschan
  • icon visa Visabestimmungen
    Aserbaidschan
  • icon impfung Impfungen für
    Aserbaidschan
  • icon versicherung Reiseversicherung
    Aserbaidschan