Hinweise zu Cookies
Um unsere Website optimal gestalten und weiterentwickeln zu können, verwendet TaiPan.at Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen gegebenenfalls nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen, Cookies zur erlauben. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Zu unseren Datenschutzbestimmungen

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Laos

ReiseCheckliste Laos

Wer Südostasien von seiner ursprünglichsten Seite kennenlernen möchte, wird von Laos, dem einzigen Binnenstaat der Region, hingerissen sein. Am faszinierendsten aber sind die außergewöhnliche Gastfreundschaft und lächelnde Gelassenheit der Laoten sowie die in heutigen Zeiten fast unmögliche Ursprünglichkeit vieler Gegenden abseits der Ballungszentren. Aber auch kulturell hat Laos eine Menge zu bieten. Naturfreunde wiederum werden von den 4000 Inseln, den Wasserfällen des Mekong sowie dem Bolaven-Plateau mit Kaffeeplantagen begeistert sein.

Weiterführende Informationen zu Ihrem Laos-Urlaub

  • icon reiseziel Reiseziel
    Laos
  • icon sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
    Laos
  • icon reiseberichte Reiseberichte
    Laos
  • icon visa Visabestimmungen
    Laos
  • icon impfung Impfungen für
    Laos
  • icon versicherung Reiseversicherung
    Laos
Mönche in Laos

Was sie in Laos unbedingt beachten sollten:

Begrüßung

Zur Begrüßung in Laos legt man die Handinnenflächen vor der Brust aneinander und senkt kurz seinen Kopf. Je nach Stellung des Gegenübers werden die Hände unterschiedlich hoch gehalten. Sollten sie betreffend der korrekten Handstellung unsicher sein, reicht auch ein freundliches Kopfnicken als Antwort.

Bewahren sie Ruhe

Höflichkeit, Zurückhaltung und Freundlichkeit. Auf diese Tugenden wird in Laos sehr großer Wert gelegt. Im Umgang mit Einheimischen empfiehlt es sich daher, grundsätzlich Ruhe zu bewahren und den Menschen mit einem freundlichen Lächeln zu begegnen.
Haben sie beispielsweise ein Problem im Hotel werden sie eher auf eine Lösung hoffen können, wenn sie es ruhig und freundlich vortragen.
Auch durch den öffentlichen Austausch von Zärtlichkeiten, fühlen sich Einheimische peinlich berührt.
Körperkontakt zwischen engen Freundinnen oder Freunden ist allerdings normal und ein Ausdruck von enger Freundschaft.

Respekt zeigen

Das Zusammenleben der Menschen in Laos ist von Respekt und Höflichkeit bestimmt. Harmonie hat einen großen Stellenwert und Konflikten geht man eher aus dem Weg. Auch als Tourist sollten sie starke Gefühlsausbrüche vermeiden und Auseinandersetzungen in der Öffentlichkeit vermeiden.
Alten Menschen und Mönchen wird in Laos größter Respekt entgegen gebracht. Erweisen sie diesen Menschen mit einer Verbeugung Respekt und behandeln sie sie generell höflich und zuvorkommend. Das Zeigen mit dem Finger auf andere Menschen gilt übrigens als ausgesprochen unhöflich.

Kleidung

Respekt gegenüber den Einheimischen drückt sich nicht nur in einem höflichen Verhalten aus, sondern auch in der Wahl der Kleidung. Zwar sind westliche Touristen in knallbunten Shorts und knappen Tops für viele Laoten ein gewohnter Anblick, doch mit angemessener Kleidung werden sie mit Sicherheit leichter Kontakt zu den Einheimischen aufbauen können. Dazu gehören Hosen und Röcke, die mindestens die Knie bedecken und Oberteile, die die Schultern bedeckt halten.
Beim Baden tragen laotische Frauen Wickelröcke (Sarongs), welche von den Achseln bis zu den Knien reichen. Bei Männern genügt eine Badehose. Einen Sarong kann man auf jedem größeren Markt erwerben.

Mönch in Laos

Verhalten in Tempeln und Pagoden

An diesen Orten sind die allgemeinen Verhaltenshinweise unbedingt einzuhalten. Wählen sie eine Kleidung, die ihren Körper möglichst bedeckt und lassen sie ihre Schuhe am Eingang vor dem Tempel stehen. Wenn sie nicht sicher sind, wo der eigentliche Tempelbereich beginnt, achten sie einfach darauf, wo andere Menschen ihre Schuhe ausgezogen haben.
In Tempeln und Klöstern ist ein entsprechendes Verhalten eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Sprechen sie nur mit leiser Stimme und begegnen sie den Mönchen mit größtem Respekt.
Sollten sie von Mönchen zu einem Gespräch oder zu einer Tasse Tee eingeladen werden, wählen sie ihre Sitzposition so, dass ihre nackten Fußsohlen niemals auf einen Mönch oder eine Buddha-Statue zeigen – dieses Verhalten gilt als grobe Beleidigung. Setzen sie sich auf ihre eigenen Füße, so sind sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Kleine Klosterschüler posieren gerne für Fotos oder suchen Unterhaltungen um ihre spärlichen Englischkenntnisse auszuprobieren. Vermeiden sie es aber unbedingt, den Kopf eines der Kinder zu berühren: Da der Kopf als Sitz der Seele gilt, stellt eine Berührung eine Erniedrigung dar. Gleiches gilt natürlich auch für den Kontakt mit erwachsenen Laoten.
Wenn sie von Klosterschüler oder jungen Mönchen um eine Spende für ihr Kloster gebeten werden, sollten sie der Bitte entsprechen, denn schon mit einer kleinen Spende helfen sie dem Kloster, seine wichtigen Aufgaben wahrzunehmen wie den Schulunterricht für einheimische Kinder, die Versorgung der Armen und den Erhalt des Klosters selbst.
Bei Begegnungen mit Mönchen sollten sie auf ein respektvolles Verhalten achten. Besonders Frauen sollten jeglichen Körperkontakt vermeiden.

Typisches Bergdorf in Laos

Fotografieren

Bevor sie eine Person fotografieren, ist es ratsam, deren Zustimmung einzuholen. Alles andere wäre sehr unhöflich.

Betteln

Ermutigen sie keine bettelnden Kinder auf der Straße, indem sie ihnen Geld geben. Meist stehen organisierte Banden hinter den Kindern, die ihnen das erbettelnde Geld ohnehin wieder abnehmen. Möchten sie laotischen Kindern etwas Gutes tun, wenden sie sich an eine örtliche Hilfsorganisation und spenden dort gezielt für ein Projekt, zum Beispiel für die Ausstattung einer Schule oder eines Waisenhauses.

Handeln

Auf Märkten und bei Tuk-Tuk-Fahrten sollten unbedingt über den Preis verhandeln. Auch in Geschäften schadet ein Versuch nicht. Allerdings werden sie den Verhandlungsspielraum in Laos deutlich geringer empfinden als in den Nachbarländern Vietnam und Thailand. Da selten utopische Preise verlangt werden, sind aggressive Handelsstrategien wenig erfolgversprechend.

Trinkgeld

Trinkgeld zu geben ist in Laos eigentlich nicht üblich, wird aber trotzdem gerne gesehen. In gehobenen Restaurants hat es sich eingebürgert, 10% des Rechnungsbetrags auf dem Tisch liegen zu lassen.