Hinweise zu Cookies
Um unsere Website optimal gestalten und weiterentwickeln zu können, verwendet TaiPan.at Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen gegebenenfalls nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen, Cookies zur erlauben. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Zu unseren Datenschutzbestimmungen

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Oman

ReiseCheckliste Oman

Das Sultanat Oman – hier finden Sie eine absolut gelungene Mischung aus dem alten Arabien mit seinen zum Teil jahrtausendealten Traditionen und fortschrittlichen Städten. Auch landschaftlich bietet der Oman eine sehenswerte Vielfalt: Die Region Dhofar im Süden des Sultanats beispielsweise ist von einem Monsun- Wetterphänomen mit Nebel und Nieselregen geprägt, das die Landschaft in den Monaten Juli bis September in ein grünes Paradies verwandeln. Auf Grund des Klimas findet man in Dhofar den Weihrauchbaum - mit dem Export des aus dem Harz des Baumes gewonnenen, begehrten Wohlgeruches sicherte sich das Land schon in der Antike Wohlstand und Ansehen. Aber auch die gewaltigen Kiesebenen der Region Al Wusta, das Hajar-Gebirge, die fruchtbare Batinah-Ebene, die Halbinsel Musandam mit ihrer beeindruckenden Fjordlandschaft oder die abwechslungsreichen Traumstrände an den Küsten des Sultanats werden Naturfreunde wie Sonnenanbeter gleichermaßen beeindrucken. Kulturinteressierte kommen im Oman ebenfalls nicht zu kurz: unzählige Forts und Burgen, beeindruckende Lehmfestungen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Bienenkorb-Gräber in den Nekropolen von Amlah und Bat sowie legendäre Hafenstädte geben einen Eindruck von der Jahrtausende langen Geschichte des Sultanats. Von diesen zahlreichen Eindrücken erholen Sie sich dann am besten in einem der Top-Hotels - hier bleibt kein Urlaubswunsch unerfüllt.

Weiterführende Informationen zu Ihrem Oman-Urlaub

  • icon reiseziel Reiseziel
    Oman
  • icon sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
    Oman
  • icon reiseberichte Reiseberichte
    Oman
  • icon visa Visabestimmungen
    Oman
  • icon impfung Impfungen für
    Oman
  • icon versicherung Reiseversicherung
    Oman
Oman

Was sie in Oman unbedingt beachten sollten:

Begrüßung und Umgangsformen

Als Besucher des Oman sollten sie die ortsübliche arabische Begrüßung kennen: Man begrüßt sein Gegenüber mit "Salam aleikum" (Friede sei mit dir) und erhält die Antwort "Wa aleikum as-salam" (Und Friede sei mit dir).
Bei einem Treffen unter Männern begrüßt und verabschiedet man jede einzelne Person mit einem Handschlag. Omanische Frauen werden sich unter Umständen weigern, einem Fremden ihre Hand zu reichen, besonders dann, wenn er kein Araber ist. In einem solchen Fall führen sie als Gruß die rechte Hand zu ihrem Herzen.

Sich nach der Begrüßung, nach dem Wohlbefinden und anderen Dingen seines Gegenübers zu erkundigen, ist im Oman genauso üblich, wie in unseren Breiten, jedoch nimmt dieser Schritt im Oman eine wesentlich größere Bedeutung ein. Daher sollten sie als Besucher eine passende Antwort auf die höchstwahrscheinlich gestellten Fragen vorbereitet haben. Oft erkundigen sich Omaner beim Kennenlernen nach dem Familienstand und Werdegang ihres Gegenübers. Nach dem gesundheitlichen Befinden der Familie im generellen zu fragen, gehört zum guten Ton. Fragen nach speziellen weiblichen Familienmitgliedern sollten sie aber vermeiden.
Dieser wichtige Austausch kann recht viel Zeit in Anspruch nehmen, selbst dann, wenn eigentlich wirklich wichtige und dringende Dinge besprochen werden müssen. Denn meist möchte niemand derjenige sein, welcher den freundlichen Austausch zu einem Ende bringt. Daher ist es so wichtig, erst nach einem angemessenem Austausch persönlicher Dinge zum Kernthema des Gesprächs vorzudringen. Andernfalls laufen sie Gefahr, dass sich ihr Gesprächspartner beleidigt und unwichtig fühlt.
Omaner mögen es zwar sehr, zu reden und Geschichten auszutauschen, bei den Themen Religion, Politik und speziell der omanischen Sultansfamilie sollten sie jedoch große Vorsicht walten lassen. Die Höflichkeit hat im öffentlichen Leben des Oman eine große Bedeutung. Das Begrüßen und Verabschieden mit der Nennung des korrekten Namens und Titels seines Gegenübers ist von relativ großer Bedeutung.

Oman

Verwenden Sie bei offiziellen Anlässen und im schriftlichem Kontakt immer nur den vollständigen Namen der Person, auf keinen Fall nur seinen Vornamen. Vor der Nennung des vollständigen Namens sollte das formale "Sayyed" für Männer und "Sayida" für Frauen verwendet werden. Ein Träger eines Titels sollte stets auch mit diesem Titel angesprochen werden.

Das Austauschen von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit gilt auch für Ausländer als absolutes Tabu. Aggression und sichtbare Trunkenheit in der Öffentlichkeit sollten sie in jedem Fall vermeiden. Ein solches Verhalten würden selbst sehr moderne und weltoffene Omaner kaum tolerieren.
Winken sie keine Personen mit dem Finger herbei. Diese Geste findet bei Hunden Verwendung.

Kleidung

Bereisen sie als Frau den Oman, sollten sie auf die ortsübliche Sichtweise zur Kleidung der Frau Rücksicht nehmen und dementsprechend Kleidung tragen, welche so viel des Körpers wie möglich bedeckt. Schultern, Arme und Beine sollten mit möglichst konservativer Kleidung bedeckt sein. Möchten sie zu viel Aufmerksamkeit vermeiden, ist es von Vorteil, im öffentlichen Umfeld auch als Nicht-Muslimin ein Kopftuch zu tragen. Im privaten Umfeld sind die Regeln weniger streng, westliche Kleidung erfährt unter arabischen Frauen immer größere Verbreitung.
Auch Männer sollten sich der vor Ort üblichen Werte und Traditionen bewusst sein. Tragen sie in der Öffentlichkeit keine ärmellosen Hemden und schon gar keine kurzen Hosen, wenn sie sich nicht lächerlich machen wollen.

Oman

Einladungen

Haben sie eine Einladung in das Haus eines Omaners, dann sollten sie diese immer dankbar annehmen, denn nur so haben sie die Chance, mehr über das tägliche Leben einer omanischen Familie zu erfahren. Da im Haus des Gastgebers keine Schuhe getragen werden, sollten sie dem Thema Socken eine erhöhte Aufmerksamkeit entgegenbringen. Innerhalb der Räumlichkeiten des Hauses gehen Männer und Frauen häufig getrennte Wege.

Die linke Hand gilt im gesamten arabischen Raum als unrein. Sie können mit der linken Hand ein Gefäß halten, aber zum Essen oder dem Weiterreichen von Nahrung sollten sie grundsätzlich die rechte Hand benutzen.

Die meisten Omaner trinken keinen Alkohol und stehen diesem auch nicht unbedingt positiv gegenüber. Möchten sie ein Gastgeschenk mitbringen, sollten sie daher von alkoholischen Getränken absehen, um eine peinliche Situation für den Beschenkten zu vermeiden.

Setzen sie sich immer so, dass ihre Schuhsohlen auf niemanden zeigen, denn dies gilt als grobe Beleidigung.

Religion

Sie werden als Besucher im Oman zahlreiche Gebetsmatten vorfinden, vermeiden sie es unbedingt, mit ihren Schuhen darüber zu laufen!
Während des Fastenmonats Ramadan sollten sie nicht an Orten essen, trinken oder rauchen, welche von Muslimen eingesehen werden können.

Fotografieren

Vor dem Fotografieren von Personen um Erlaubnis zu fragen, ist ein Gebot von Höflichkeit. Betende Menschen, Polizei-, Militär- und Grenzstationen, Ölförderanlagen sowie Soldaten und Polizisten sind als Fotomotive tabu.