Hinweise zu Cookies
Um unsere Website optimal gestalten und weiterentwickeln zu können, verwendet TaiPan.at Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen gegebenenfalls nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen, Cookies zur erlauben. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Zu unseren Datenschutzbestimmungen

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Bagan

Bagan bildet das archäologische Zentrum der Region Myanmar mit ca. 3000 Pagoden und Tempeln. Die Ruinen erstrecken sich über eine Fläche von 42 km² und stammen aus der Zeit des 11. bis 13. Jahrhunderts. Die Stadt liegt am östlichen Ufer des Ayeyarwady Flusses, ungefähr 200 km von Mandalay entfernt. Das alte Bagan bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ist somit die perfekte Urlaubsdestination.

Bagan ist eine historische Stadt im Zentrum von Myanmar und bekannt für seine zahlreichen alten Tempel. Die ehemalige Königsstadt war eng verbunden mit dem Buddhismus und ist daher in Form des Zentrums des buddhistischen Kosmos erbaut worden. Das 104 km² große Gebiet bietet 3000 Pagoden und Tempel und versetzt seine Besucher in eine Zeit lange vor der unseren. Alle Sehenswürdigkeiten Bagans haben wir hier für Sie auf einen Blick zusammengefasst:

Eine der vielen Heiligtümer der Stadt ist die Shwezigon-Pagode. Sie wurde zu Beginn des 11. Jahrhunderts erbaut und birgt eine große Sammlung an Buddha-Reliquien. Daher ist sie bis heute eines der wichtigsten Bauwerke für Buddhisten. Das beeindruckendste an der imposanten Pagode ist, dass sie komplett mit Blattgold überzogen ist und jeden Besucher in Staunen versetzt.

Nicht lange nach der Pagode entstand im 12. Jahrhundert der Thatbinnyu Tempel, welcher mit einer Höhe von 61m das höchste Gebäude in Bagan ist. In den unteren Stockwerken hausten Mönche, während sich in den oberen ein Altar mit einer sitzenden Buddha-Statue befindet.

Sehenswert ist auch der Ananda-Tempel, der während der Regierungszeit von König Kyanzittha erbaut wurde und einer der größten Tempel in Bagan ist. Der Name des Tempels ist eine Hommage an den treuen Begleiter und Cousins Buddhas, Ananda. Innen finden Sie vier traumhafte Buddha-Statuen, welche mit Blattgold überzogen sind. Die Statuen sind so positioniert, dass sie in die vier Himmelsrichtungen schauen.

Das traditionelle Transportmittel, um das faszinierende Bagan zu entdecken, sind Pferdewagen. Diese können Sie samt Fahrer mieten und die historisch wertvollen Seiten der Stadt erkunden. Falls Sie Bagan aus einer anderen Sicht betrachten möchten, sind die Heissluftballonfahrten sehr zu empfehlen. Aus dieser Höhe können Sie die eindrucksvollen Tempel auf einen Blick bewundern.

Das facettenreiche Bagan wird Sie in eine andere Zeit versetzen und Ihnen einen Einblick in die königliche Ära des Landes bieten. Buchen Sie noch heute mit den Reise Experten von Tai Pan Ihre Bagan Reise und lassen Sie sich faszinieren.