Hinweise zu Cookies
Um unsere Website optimal gestalten und weiterentwickeln zu können, verwendet TaiPan.at Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen gegebenenfalls nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen, Cookies zur erlauben. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Zu unseren Datenschutzbestimmungen

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Philippinen Sehenswürdigkeiten

Die Philippinen sind ein Land, das aus 7.000 Inseln besteht, die im Pazifischen Ozean liegen. Der Inselstaat im Südosten von Asien überzeugt seine Besucher mit fantastischen Landschaften, interessanten Städten, wunderschönen Stränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Reisterrassen von Banaue

Reisterrassen von Banaue

Nicht zu Unrecht werden sie als das 8. Weltwunder bezeichnet, denn die Szenerie ist wirklich eindrucksvoll. Vor Jahrhunderten wurde hier ein Bewässerungssystem für die Reisfelder geschaffen, das heute noch funktioniert. Alle hier errichteten Mauern würden aneinander gereiht eine Länge von mehr als 20.000 km ergeben.

Ifuago

Ifuago

Das Volk der Ifugao gehört zusammen mit den Bontoc, Kalinga und den Apayao zum Stamm der Igorot, die vor über 3000 Jahren auf die Philippinen kamen. Ihre auch heute noch sehr bescheidene Lebensweise scheint in einem extremen Gegensatz zu den gewaltigen Reisterrassen zu stehen.

Coron Island/ Coron Bay

Coron Island/ Coron Bay

Die wildromantische Insel Coron wird von hohen Kalksteinfelsen, üppigem Grün und einsamen Buchten geprägt. Im Inselinneren gibt es sieben Bergseen, einer schöner wie der andere, mit glasklarem Wasser und umgeben von rauem Gestein. Für Naturliebhaber sind Wanderungen durch das Inselinnere besonders lohnenswert. Viele endemische Tier- und Pflanzenarten lassen sich am Wegesrand erblicken.

Puerto Princesa Underground River

Puerto Princesa Underground River

Der Park Puerto Princesa Subterranean River National Park, gelegen auf der philippinischen Insel Palawan, wurde 1999 offiziell zum Weltnaturerbe erklärt. Hier finde man auch eine weitere Sehenswürdigkeit, einzigartig in ihrer Art auf den Philippinen, einen kilometerlangen unterirdischen Fluss, den Puerto Princesa Underground River. Dieser Fluss schlängelt sich durch das Gebirge und passiert auf seinem Weg zahlreiche Gänge und Höhlen. Teile dieses Höhlensystems sind Millionen von Jahren alt und strahlen jene majestätische Ruhe aus die so viele uralte Gebäude und Landschaften innehaben.

Chocolate Hills

Chocolate Hills

Auf der Insel Bohol findet man das "Flaggschiff" der touristischen Ziele auf den Philippinen, die Chocolate Hills oder zu deutsch Schokoladenhügel. Über 1200 symmetrische, halbkugel- oder kegelförmige Hügel verteilen sich über ein Gebiet von mehr als 50 Quadratkilometer. Die Hügel sind mit Gras bewachsen, welches sich in der Trockenzeit braun verfärbt und den Erhebungen ihren Namen gab. Die Entstehung dieser weltweit einzigartigen Naturformation ist bisher ungeklärt, wird in der Forschung aber heftig diskutiert, lässt somit aber auch Raum für Legenden.

Loboc River

Loboc River

Der bekannte Loboc River ermöglicht eine Bootsreise auf einem der schwimmenden Restaurants durch die spektakulären Regenwälder der Provinz.

Traumurlaub nach Ihren Vorstellungen!

Wir erstellen Ihnen gerne Ihr persönliches Angebot für Ihr persönliches Wunschhotel oder Ihre maßgeschneiderte Rundreise.

01 90229 999

Nicht umsonst waren schon zu Zeiten der amerikanischen Kolonialherrschaft die westlichen Besatzer von der Landschaft und der einzigartigen Schönheit der Natur des Inselstaats beeindruckt. Die Philippinen, mit seinen rund 7.100 Inseln zählen neben Inselstaaten wie Indonesien zu den größten der Welt und bestechen vor allem durch schier endlos lange Sandstrände und wunderschöne Naturschauspiele. Und selbst erfahrene Weltenbummler werden bei dem architektonischen Erbe der Kolonialzeit in Staunen versetzt.
Rund zwei Millionen Touristen verzeichnet das Inselparadies jährlich. Und das zu Recht. Denn die Gastfreundliche Kultur der Filipinos lädt einen ein, immer wieder zu kommen. Auch die unzähligen Nationalparks, atemberaubenden Korallenriffe und die landschaftliche Diversität lassen das tropische Archipel auf der Liste von Reisezielen nach oben klettern.
Zu den Top Sehenswürdigkeiten der Philippinen zählen unter anderem die berühmten Reisterrassen von Banaue mit einem Bewässerungssystem, das vor Jahrhunderten geschaffen wurde und heute immer noch funktioniert. Oder die naturbelassene und romantische Coron Island mit der eindrucksvollen Coron Bay. Hohe Kalksteinfelsen, üppige Vegetation und türkis schimmernden Wasser prägen hier die eindrucksvolle Landschaft. Für Genießer gibt es eine Fahrt über den Loboc River. Hier kann man während einer kulinarischen Fahrt über den Fluss die spektakulären Regenwälder der Provinz aus nächster Nähe erleben. Auch Stadtliebhaber kommen auf den Philippinen auf Ihre Kosten. Das sehenswerte Stadtzentrum Wigan besticht durch historische Bauten. Generell findet man aber im ganzen Land interessante und wirklich umwerfende Sakralbauten und Barockkirchen.

Was das Klima betrifft, sind die Philippinen vor allem durch die Nähe zum Meer geprägt. Dadurch, dass so gut wie keine Region mehr als 200 Kilometer von der Küste entfernt liegt, ist das Klima tropisch. In höher gelegenen Regionen der Gebirge ist es subtropisch. Wer denkt, dass Schnee hier noch nie jemand gesehen hat, der liegt falsch. Am Berg Pulag beispielsweise, kann es vorkommen, dass während der kälteren Jahreszeiten sogar Schnee fällt.
Buchen Sie noch heute Ihre Reise auf die Philippinen bei den Urlaubsexperten von Tai Pan und lassen Sie sich auf keinen Fall dieses atemberaubende und facettenreiche Urlaubserlebnis entgehen.