Hinweise zu Cookies
Um unsere Website optimal gestalten und weiterentwickeln zu können, verwendet TaiPan.at Cookies. Wenn Sie keine Cookies zulassen, stehen bestimmte Funktionen gegebenenfalls nur eingeschränkt zur Verfügung. Es wird empfohlen, Cookies zur erlauben. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Zu unseren Datenschutzbestimmungen

01 90229 999
Die Tai Pan Reisehotline
Täglich von 9 bis 20 Uhr!

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten

In Sri Lanka gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das Land verfügt über eine große Anzahl an geschichtlichen und kulturellen Schätzen. Die vielen historischen Gebäude, Parkanlagen, die alten Königsstädte, die alten religiösen Stätten, wie die Tempel- und Klosteranlagen und die Karte von Sri Lanka beeindruckenden Bauten und Naturdenkmäler von Sri Lanka erzählen von einer Jahrtausend alten Geschichte.

Fischmarkt Negombo

Fischmarkt Negombo

Neben dem Tourismus ist hier der Fischfang ein wichtiger Wirtschaftszweig. Südlich der Lagune findet jeden Morgen der Fischmarkt statt, auf dem die frischen Köstlichkeiten aus dem Meer feilgeboten werden.

Colombo

Colombo

Interessante Sehenswürdigkeiten warten in der Hauptstadt Colombo. So begeistert das historische Stadtviertel, das Fort, wo zahlreiche Gebäude auf die koloniale Vergangenheit Sri Lankas hinweisen. Der Leuchtturm/Uhrturm gilt als Wahrzeichen der Stadt, der einst Schiffe in den sicheren Hafen Colombos lotste. Sehenswert sind zudem das alte und das neue Regierungsgebäude, der Bank of Ceylon Tower oder die Türme des World Trade Centers. Fans religiöser Bauwerke kommen in Colombo ganz auf ihre Kosten: Buddhistische, hinduistische, islamische und christliche Gotteshäuser sind zu sehen.

Pigeon Island

Pigeon Island

Im Meer vor Nilaveli liegt Pigeon Island. Die Insel ist von einem herrlichen Korallenriff umgeben, das mehr als 100 Korallen- und 300 Fischarten beherbergt.

Galle

Galle

Galle liegt ca. 120 Kilometer südlich der Hauptstadt Colombo. Das auf einer Landzunge gelegene Holländische Fort wurde im 17. Jahrhundert von den Niederländern gebaut und ist der größte europäische Festungsbau in Südostasien und ist ein UNESCO Weltkulturerbe.

Bentota Fluss

Bentota Fluss

Sie gleiten im Auslegerboot über den Fluss, der Ausmaße eines Sees hat oder fahren schneller mit dem Motorboot. Unterwegs sehen Sie Krokodile, Warane, Eisvögel, Adler, Flughunde und Schlangen.

Schildkrötenfarm Kosgoda

Schildkrötenfarm Kosgoda

Etwa 5 Km südlich von Bentota befindet sich eine Schutzstation für Schildkröten – das Sea Turtles Protection Association & Conservation Research Project, das jährlich Tausende der vom Aussterben bedrohten Schildkröten in den Ozean entlässt, nachdem sie in großen Becken einige Tage aufgezogen wurden.

Nurawa Eliya

Nurawa Eliya

Auf knapp 2.000 Metern über dem Meeresspiegel liegt Sri Lankas höchstgelegene Stadt Nuwara Eliya. Der Höhe der Lage entsprechend mutet das Klima in der "Stadt des Lichts" eher britisch als sri-lankisch an. Der Nieselregen, die Nebelschwaden und auch die Höchsttemperaturen um die 20°Celsius machen aber den besonderen Charme der reizvoll im Hochland gelegenen Stadt aus. Weltweit bekannt ist der Exportschlager der Stadt, der "Orange Pekoe", der als bester Tee Sri Lankas gilt. Der stark duftende schwarze Tee begeistert mit seinem milden Aroma und der fruchtigen, leicht blumigen Note.

Ella

Ella

Der kleine Ort Ella liegt an der Südostseite des sri-lankischen Berglandes, inmitten einer einzigartigen Natur. Malerische Hügel, tiefe Schluchten, dichter Dschungel und tosende Wasserfälle umgeben den Ort. Allein die Zugfahrt von Kandy aus, wenn der Zug sich langsam die Berge hocharbeitet und an den steil hinab fallenden Plantagen entlang verläuft, gehört sicherlich zu einem der Highlights einer Reise durch Sri Lanka. In Ella angekommen, bietet sich dem Besucher ein phantastisches Panorama, da es in einem Tal liegt, schaut man durch die Ella Gap auf eine Ebene, welche ca. 1000m tiefer liegt. Bei klaren Wetterverhältnissen reicht der Blick sogar bis zur Küste.

Ramboda Wasserfall

Ramboda Wasserfall

Direkt an der Straße von Kandy nach Nuwara Eliya liegt der Ramboda Wasserfall. Der Wasserfall hat eine Fallhöhe von etwa 109m.

Adam's Peak

Adam's Peak

Der heilige Berg, der Adam's Peak ist ein 2.243 Meter hoher Berg in Sabaragamuva. Auf singhalesisch heißt dieser Berg Sri Pada und dies bedeutet übersetzt 'heilige Fußspur'. Der heilige Adam's Peak ist für viele Gläubige ein Wallfahrtsort, für Buddhisten, Hindus, Christen und Moslems gleichermaßen und zudem ist der Berg eine gut besuchte Sehenswürdigkeit in Sri Lanka.

Horton Plains Nationalpark und Worlds End

Horton Plains Nationalpark und Worlds End

Mit seinen dichten Wäldern, den dunstigen Seen, Wasserfällen und der fast senkrecht abfallenden Klippe World's End erscheint der Horton Plains Nationalpark in Sri Lanka so ruhig und mysteriös als sei er nicht von dieser Welt.

Sigariya Felsen

Sigariya Felsen

Sigiriya ist eine Felsenfestung in über 200 m Höhe, auf einem Felsplateau. Der Name der Festung leitet sich von den Worten "Siha Giri", dem Löwenfelsen, ab. Aus dem Stein des Felsen wurde ein gewaltiger Löwe gehauen. Durch das Maul des Löwen führte einst die Eingangstreppe. Die Sigiriya Fresken der Festung sind weltweit bekannte Kunstwerke. In dieser Festung befindet sich auch der Höhlentempel Dambulla.

Dambulla Felsentempel

Dambulla Felsentempel

Der Felsentempel von Dambulla besteht aus einem über 100 m hohen Felsmassiv mit fünf Höhlen. Dambulla liegt etwa 20km entfernt von Sigiriya. Heute sind die Höhlen ein großer Felsentempel mit vielen Fresken aus dem 15. und 18. Jahrhundert und zahlreichen alten Steingravierungen. In einer der Höhlen befindet sich ein 14m großer Buddha.

Palast in Polonnaruwa

Palast in Polonnaruwa

Der Palast in Polonnaruwa ist ein archäologischer Park mit den Überresten des alten Königspalastes. Dieser zählt seit 1982 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In diesem befinden sich die Überreste von Tempeln, Stupas und von Park- und Palastanlagen.

Elefantenwaisenhaus Pinnawela

Elefantenwaisenhaus Pinnawela

Das Elefanten Waisenhaus liegt in der Nähe der Stadt Kegalla, nicht weit entfernt von der Königsstadt Kandy. In diesem Waisenhaus werden kleine Elefanten aufgezogen, die keine Kontakt mehr zu den Muttertieren haben. Oft werden die verwaisten Jungtiere von Wildhütern aufgefunden und in das Waisenhaus gebracht.

Kandy und Zahntempel

Kandy und Zahntempel

Sri Lankas zweitgrößte Stadt ist Kandy, einst letzte Hauptstadt des singhalesischen Königreiches. Der Tempelbezirk der Stadt wurde von der UNESCO zum Welterbe ernannt. Hauptattraktion ist der legendäre Zahntempel, in dem der Legende zufolge der linke Eckzahn Buddhas aufbewahrt wird. Mit dieser Reliquie ist Kandy eine der wichtigsten buddhistischen Stätten des Landes.

Peradeniya Botanischer Garten

Peradeniya Botanischer Garten

Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten von Peradeniya in der Nähe von Kandy ist ein einmaliges botanisches und landschaftliches Erlebnis. Besonders empfehlenswert ist das Orchideenhaus.

Anuradhapura

Anuradhapura

Weiter im Norden liegt eine der eindrucksvollsten Städte des Landes. Das historische Stadtzentrum der Ruinenstadt Anuradhapura ist seit 1980 UNESCO Welterbe. In der langjährigen singhalesischen Hauptstadt sind unzählige Ruinen, etwa jene des Bronzepalastes Lohapasada, zu sehen.

Yala Nationalpark

Yala Nationalpark

Der Yala Nationalpark ist das beliebteste Reiseziel für Safaris in Sri Lanka. Berühmt für seine besonders hohe Dichte an Leoparden, die sich hier ausgezeichnet beobachten und fotografieren lassen, bietet der Yala Nationalpark auch eine besonders beeindruckende Landschaft.

Udawalwe Nationalpark

Udawalwe Nationalpark

Der Udawalawa Nationalpark ist einer der besten Wildparks in Sri Lanka um Elefanten zu beobachten. Zwischen 600 und 700 Dickhäuter leben ganzjährig hier und es ist nicht ungewöhnlich, während einer Safari ganze Herden von Erwachsenen und jungen Elefanten beim Baden oder Spielen im Wasser zu sehen.

Minneriya Nationalpark

Minneriya Nationalpark

Der Minneriya Nationalpark bietet eine fantastische Möglichkeiten Elefanten zu beobachten. Während der Trockenzeit zwischen Juni und September versammeln sich die Herden beim Minneriya Becken. Bis zu 300 Tiere gleichzeitig können hier zu dieser Zeit beim Fressen, Baden und Spielen beobachtet werden.

Sinharaja Regenwald

Sinharaja Regenwald

Der Sinharaja Regenwald ist der letzte urzeitliche Tieflandregenwald Sri Lankas. Er ist ein bedeutendes Naturschutzgebiet und wurde in die Liste der UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen. Er bietet eine überwältigende Artenvielfalt mit vielen endemischen Pflanzen und Tieren.

Willpattu Nationalpark

Willpattu Nationalpark

Der Wilpattu Nationalpark ist Sri Lankas größter und ältester Nationalpark. Er beheimatet unter anderem den sehr seltenen Lippenbären, Elefanten und auch eine größere Zahl Leoparden.

Der Name "Sri Lanka" bedeutet übersetzt "das leuchtend schöne Land" und keine Umschreibung würde dem Inselstaat im indischen Ozean gerechter werden. Ein Urlaub in Sri Lanka bietet interessierten Reisenden eine große Abwechslung: von Sandstränden über buddhistische und hinduistische Tempel bis zu Teeplantagen. An vielfältigen Indien gelegen, ist die Insel schon seit Jahrtausenden ein wichtiger Knotenpunkt der Seefahrt im Indischen Ozean und blickt auf eine lange Kolonialgeschichte zurück. Die Bevölkerung setzt sich aus mehreren Gruppen zusammen, sodass sowohl Buddhisten als auch Hinduisten, Muslime und Christen mit ihren religiösen Bauten auf der Insel vertreten sind.

Sri Lanka Urlaub
Sucht man nach Abwechslung und möchte am liebsten Abenteuer, Kultururlaub und entspannende Tage am Strand gleichermaßen erleben, so ist Sri Lanka die ideale Destination.
Der Urlaub beginnt für die meisten Reisenden in Sri Lankas Hauptstadt Colombo. Hier finden sich die historischen Zeugnisse der Kolonialzeit neben dem geschäftigen Treiben einer fernöstlichen Metropole. Die Bauwerke in typisch westlichem Stil wirken ein wenig wie ein Fremdkörper: eines der eindrucksvollsten ist das sogenannte "weiße Haus" von Sri Lanka. Dieses ist eine Replik des Capitols in Washington DC.
Neben kulturellen Schätzen bieten sich hier auch Trekkingtouren durch die zahlreichen Nationalparks an, um die vielfältige Natur der Insel zu bewundern. So ist etwa ein Highlight der "Sinharaja Forest". Dabei handelt es sich um den größten zusammenhängenden Regenwald der Insel. Auf 100 Quadratkilometern kann man die atemberaubende Vielfalt an Pflanzen und Tieren hautnah erleben. Damit man sich auf diesem Areal zurechtfindet, sollte man den Wald gemeinsam mit einem Tourguide erkunden.
Ein weiterer Pluspunkt Sri Lankas sind die wunderschönen Strände, von denen viele nahezu unberührt sind. Surfer und andere Wassersportler werden in der Südküste Sri Lankas voll auf ihre Kosten kommen. Hier lohnt sich ein Besuch in der Hafenstadt Galle, wo man die berühmten Stelzenfischer bei der Arbeit beobachten kann.
Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas ist der Sigiriya, auch bekannt als "Löwenfelsen". Dabei handelt es sich im einen Granitfelsen mit einer Höhe von 200 Metern. Hier besteht die Möglichkeit, den Löwenfels zu besteigen und vor allem in den Morgenstunden lohnt sich diese Tour, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht soviel los ist und man auf dem höchsten Punkt des Löwenfels den wolkenlosen Morgenhimmel genießen kann und einen Ausblick über die Gartenanlagen inklusive der Wassergärten hat. Während des Aufstieges lohnt es sich, kurz innezuhalten und die sogenannten "Wolkenmädchen" zu bewundern. Dabei handelt es sich um ca. 22 Fresken, die Frauen mit entblößten Oberkörper dargestellt sind und die Kunsthistorikern bis heute Rätseln aufgeben. Sind es Göttinnen? Tempeldienerinnen?
Wer Lust auf Abenteuer hat, wird bei der Zugfahrt von Ella nach Kandy voll auf seine Kosten kommen. Hier kann man im wohl langsamsten Expresszug der Welt auf einer 7-8 stündigen Fahrt das Land in seiner vollsten Pracht bewundern kann. Von üppigen Naturlandschaften über Teeplantagen bis hin zu buddhistischen Denkmälern an den Straßenrändern gibt es wohl nichts, was man hier nicht zu sehen bekommt. Nebenbei kann man hier auch mit den Bewohnern Sri Lankas ins Gespräch kommen und von ihnen einige Geheimtipps in Erfahrung bringen kann.

Sri Lanka Rundreise
Auf einer Colombo oder der alten Königsstadt Anuradhapura erkunden. Die große Zahl der Nationalparks in Sri Lanka zeigt, dass es eine Vielfalt an Wäldern, Stränden und Bergen mit einzigartiger Flora und Fauna zu erkunden gibt. So können Sie etwa im Udawalwe Nationalpark und im Minneriya Nationalpark Elefanten beobachten. Im ältesten Nationalpark der Insel, dem Willpattu Nationalpark, treffen Sie wiederum auf Lippenbären und Leoparden.
Im Zentrum der Insel liegt das sogenannte "kulturelle Dreieck" mit den alten Königsstädten Anuradhapura und Polonnaruwa sowie der Stadt Kandy, die für den Buddhismus ein wichtiger religiöser Ort ist. Das "kulturelle Dreieck" gehört mit seinen beeindruckenden Tempelbauten und auch der Felsenfestung Sigiriya zum UNESO Weltkulturerbe.