Der Norden Perus Gruppenreise

Peru

Kultur Land & Leute Natur

Peru - Das "Königreich der Sonne" ist ein Land antiker Kulturen, in dem der traditionelle Lebensstil der indigenen Bevölkerung an vielen Orten überdauert hat. Mit seinen abwechslungsreichen landschaftlichen Kontrasten lädt es den Besucher ein die Küste, das Hochland und den Urwald zu besuchen. Neben der "verlorenen Stadt der Inka" Machu Picchu und den beeindruckenden Inkaruinen um Cusco bietet Peru mit den berühmten Nasca-Linien, dem Titicacasee, dem Colca Canyon und dem archäologisch hochinteressanten Norden des Landes weitere kulturelle und landschaftliche Höhepunkte.



de
garantie
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Trujillo

Verpflegung: F / M

Nach Ankunft in Trujillo Transfer zum Hotel, wo das Frühstück serviert wird.

Trujillo - Bei Trujillo handelt es sich um die viertgrößte Stadt Perus und gleichzeitig wichtigste im Norden des Landes. Kulturell ist es sehr abwechslungsreich, sein Zentrum präsentiert sich mit prachtvollen, farbenfrohen Kolonialhäusern, wunderschönen Innenhöfen, verzierten Holzbalkonen und schmiedeeisernen Fenstergittern. In seiner Umgebung lassen sich viele Ruinen, Gräber und antike Bauten der Chimu- und Mochica-Kulturen finden. Dank seiner Nähe zur Küste herrscht hier ganzjährig ein angenehmes Klima. Nur 15km von Trujillo entfernt liegt Huanchaco, ein ehemaliges Fischerdorf, das heutzutage bei Touristen weit bekannt ist. Die Hauptattraktion bieten sicherlich die "caballitos de totora", kleine Schilfboote, die schon von den Chimu und Mochica Kulturen in Form von Seepferdchen gebaut wurden.

Nach dem Frühstück werden Sie an einem kurzen Panorama-Spaziergang durch das historische Zentrum der kolonialen Stadt mit seinem sehenswerten Kolonialanwesen, der Kathedrale und anderer Kirchen, teilnehmen. Im Anschluss Ausflug zu den Moche Pyramiden, in der Nähe des Cerro Blanco gelegen, am Fluss Moche. Die Huaca del Sol ist eine riesige Mochica Konstruktion, für die ca. 50 Millionen Ziegelsteine benötigt wurden. Sie ist 228 m lang, 135 m breit und 48 m hoch. Sie wird derzeit noch archäologischen Untersuchungen unterzogen und kann noch nicht besucht werden. Die Huaca de la Luna ist 80 m lang, 60 m breit und 21 m hoch und wurde wahrscheinlich für den Totenkult gebraucht. Beeindruckende Fresken und Farben machen den Besuch zu einem der großen Highlights der Region. Dort werden Sie auch das Museum Huacas de Moche besuchen, wo einzigartige Keramik und Artifakte der Moche-Kultur dargestellt werden. Danach besuchen Sie den Drachen- oder Regenbogentempel. Hierbei handelt es sich um eine Pyramide aus der Chimu Kultur, 5km nördlich von Trujillo. Sie verfügt immer noch über ihre Originalwände, die mit Friesen, wie zweiköpfige Schlangen oder tanzenden Kämpfern, verziert sind. Entspannen Sie sich im Anschluss beim Mittagessen in Huanchaco und schauen Sie den Fischern zu, wie sie auf ihren Schilfbootpferdchen aufs offene Meer paddeln. Die Fahrt geht weiter bis nach Chan Chan, den Ruinen des ehemaligen Herrschaftssitzes des Chimú Gebietes, die die größte Lehmstadt der Welt ist. Danach werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

2. TAG: Trujillo - Chiclayo

Verpflegung: F / Lunchbox

Sie werden vom Hotel abgeholt und zum archäologischen Komplex El Brujo gebracht. Bei El Brujo handelt es sich um eine Anlage mit drei Pyramiden, wobei der Zeremonialtempel der Mochica-Kultur mehrmals überbaut und später von der Lambayeque-Kultur als Begräbnisort genutzt wurde. Besuch des Museums der einzig bekannten weiblichen Herrscherin, der sogenannten "Señora de Cao". Sie starb während der Entbindung ihres Kindes. Neben einem interessanten Einblick in die Kultur können Sie im Museum auch ihre überraschend gut erhaltene Mumie anschauen, mit Tattoos auf ihren Armen und Beinen. Anschließend besuchen Sie die königlichen Grabstätten des Sipan Museums (Museo Tumbas Reales de Sipan). Hier befindet sich eine große Sammlung von Goldartefakten, die aus den Lambayeque- und Mochica-Kulturen stammen. Sie können sowohl die Sammlung als auch die Überreste des berühmten "Lord of Sipan", einer archäologischen Stätte mit 3 Ziegelpyramiden, bestaunen. Anschließend Transfer nach Chiclayo.

Chiclayo - Die zweitwichtigste Stadt im Norden Perus ist vor allem wegen seiner Landwirtschaft von Bedeutung. In dem trockenen und heißen Klima werden Reis, Zuckerrohr, Baumwolle und Weizen angebaut. Kulturell bietet es neben einer Fülle an Ausgrabungsstätten einige sehr sehenswerte Museen, die Ausstellungsstücke der vor-inkaischen Kulturen Chimu, Mochica und Lambayeque zeigen. Chiclayo ist die zweitwichtigste Handelsstadt des Nordens von Perus und die Hauptstadt der Lambeyeque Region. Es liegt an der Küste des Pazifischen Ozeans und bietet lange Strände mit guten Bedingungen zum Surfen. Die Stadt mit ihrer Umgebung ist bekannt für ihre eindrucksvollen archäologischen Ausgrabungsstätten, sowie der charmante Kolonialarchitektur und ihrer natürlichen Schönheit.

3. TAG: Chiclayo

Verpflegung: F

Am frühen Morgen besuchen Sie die Huaca Rajada (Sipán archäologische Fundstelle), wo ein vollständiges Grab eines hochrangigen Mitglieds "El Señor de Sipan" gefunden wurde. Die aufwendig gefertigten Ornamente und die weite technologische Entwicklung der Silber- und Goldschmiedearbeiten machten es zu dem bedeutendsten Fund des letzten Jahrhunderts. Weiter geht es zum Pyramidental, Tucume. Hier befinden sich eine Vielzahl von Pyramiden datiert aus den Jahren 1000 - 1530 v. Chr. und das Tal soll die zweite Hauptstadt der Lambayeque und Chimu sowie das regionale Zentrum der Inka gewesen sein. Anschließend Transfer zum Flughafen.

Wichtiger Hinweis: Wir empfehlen am Anfang und am Ende des Norden-Programms eine Zusatzübernachtung in Lima einzuschließen, damit das Programm auch bei kurzfristigen Flugplanänderungen wie ausgeschrieben durchgeführt werden kann.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
01.11.2019 - 31.10.2020 1.632,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Der Norden Perus Gruppenreise