Dschungel und Traumstrände am Pazifik

Gruppenreise

Abenteuer & Safari Land & Leute Natur

Costa Rica heißt übersetzt „reiche Küste“ und davon besitzt dieses abwechslungsreiche Land sogar zwei. Eine davon, die Pazifikküste im Westen, haben wir in den Fokus dieser Tour gerückt. Die weiten Mangrovenwälder von Guacalillo, der kleine, aber feine Nationalpark Manuel Antonio, die wolkenverhangenen Berge von Monteverde und die spektakuläre Vulkanregion Rincón de la Vieja sind absolute „must-sees“. Bei all den spannenden Wanderungen und Erkundungen bleibt dennoch genügend Zeit für Muße und Erholung. 

de
preis-m
garantie

Die Reise im Überblick

1. TAG: San José

Verpflegung: -

Nach Ankunft am Flughafen und Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie bereits erwartet und gemeinsam mit anderen Reiseteilnehmern zu Ihrem Hotel gebracht. Der restliche Tag steht für Unternehmungen nach Ihren eigenen Vorstellungen zur freien Verfügung. Bummeln Sie doch ein wenig durch die Stadt vorbei am Teatro Nacional zur Catedral Metropolitana de San José und zum Parque Central. Bunte Graffiti bestaunt man im hippen Viertel La California, in dem fast jede Hauswand in ein Kunstwerk verwandelt wurde.

2. TAG: San José: Vulkan Irazú

Verpflegung: F

Ihre Exkursion führt Sie heute durch malerische Dörfer, vorbei an herrlichen Aussichtspunkten und über eine beeindruckende Bergstraße zum Gipfel des Vulkans Irazú. Mit einer Höhe von 3.432 Metern ist er der höchste und zugleich unberechenbarste Feuerkegel des Landes. Schon die Übersetzung seines Namens aus dem Indigen „grollender Berg“ lässt darauf schließen. Seine Vulkanlandschaft besteht aus vier Kratern, wobei der cráter principal mit einem Durchmesser von einem Kilometer sowie einem türkisgrünen Schwefel-See auf seinem Grund beindruckt.

Von oben bietet sich bei gutem Wetter ein grandioser Blick auf sowohl Atlantik als auch Pazifik. Nach diesem eindrucksvollen Start besuchen Sie die Stadt Cartago mit ihrer wunderschönen Basílica de Nuestra Señora de los Ángeles, wo der Schwarzen Madonna Heilkräfte zugesprochen werden, sowie die geschichtsträchtigen Ruinen mitten im Zentrum.

Bitte beachten Sie, dass an diesem Ausflug außer Ihrer Gruppe auch andere Gäste teilnehmen.

Hinweis: am Vulkan Irazú kann es aufgrund der Höhe recht kühl und windig werden.

3. TAG: San José – Quepos / Nationalpark Manuel Antonio

Verpflegung: F / M / A

Nach dem Frühstück geht es heute vorbei an den Orten Atenas und Orotina Richtung Westen an die Pazifikküste. Ihr Ziel sind die Mangrovenwälder von Guacalillo, die Sie nach einer Stärkung in Form von exotischen Früchten per Boot erkunden. Halten Sie Ausschau nach Kaimanen, Waschbären, Leguanen und den farbenprächtigen zinnoberroten Aras.

Zum Mittagessen erwartet man Sie in einem lokalen Restaurant zu landestypischen Spezialitäten. Anschließend fahren Sie weiter nach Quepos, wo Sie Quartier beziehen. Nützen Sie die freien Stunden am Nachmittag zu einem Spaziergang oder einer Erfrischung am Pool.

Bitte beachten Sie, dass die Bootsfahrt gemeinsam mit anderen Gästen stattfindet.

4. TAG: Nationalpark Manuel Antonio

Verpflegung: F

Einen der weltweit vielfältigsten Lebensräume entdecken Sie heute. Der Nationalpark Manuel Antonio ist zwar ein recht kleines Refugium, jedoch aufgrund seines üppigen Regenwaldes, den weißen Sandstränden, Korallenriffen und einer unglaublichen Artenvielfalt ein absolutes Highlight Ihrer Reise. Bei Ihrer Wanderung werden Sie nicht nur in die tropische Flora eintauchen, sondern auch Nasen- und Waschbären, diversen Affenarten und vermutlich auch dem stark gefährdeten mittelamerikanischen Totenkopfäffchen begegnen. Natürlich bleibt auch genügend Zeit, die wunderbaren Strände innerhalb des Parks so richtig auszukosten.


5. TAG: Quepos – Monteverde

Verpflegung: F

Auf Ihrer Fahrt Richtung Norden auf der berühmten Panamericana legen Sie bei Puntarenas einen kurzen Halt ein, um - wenn möglich - die kleine Orchideenfarm eines lokalen Restaurants zu bestaunen. Nach den letzten rund 35 holprigen Kilometern erreichen Sie das mystische Nebelwaldgebiet von Monteverde, das auf einer Höhe von 1.400 Meter liegt. Hier können die Abende durchaus kühl werden. Erkunden Sie am Nachmittag den kleinen Ort Santa Elena oder legen Sie einfach die Füße hoch und genießen die sensationelle Landschaft.

Optional sollten sie eine Nachtwanderung buchen, bei der Sie im Schein der Taschenlampe auf Schlangen, Taranteln, Tukane und Skorpione stoßen.

6. TAG: Monteverde

Verpflegung: F

Früh starten Sie in den Tag mit einem Spaziergang durch den immergrünen Bergwald, der
Lebensraum für mehr als 250 Vogelarten ist. Einige von ihnen kreuzen sicherlich Ihren Weg. Ob sich der scheue, bei den Mayas als heilig geltende Quetzal auf ein Rendezvous einlässt, wird sich zeigen. Danach genießen Sie beim Wandern über weitgespannte Hängebrücken nicht nur einen fantastischen Blick aus der Vogelperspektive, sondern sind hoch über den Baumkronen mitten drin im Geschehen des üppigen Regenwaldes. Die Artenvielfalt ist unglaublich, noch dazu sind ca. 10% der Arten endemisch – also nur hier anzutreffen.

7. TAG: Monteverde – San Luis – Rincón de la Vieja

Verpflegung: F / A

Bevor Sie Ihre Reise in die trockenste Provinz des Landes Guanacaste fortsetzen, lernen Sie in der Gemeinde San Luis Gilbert und seine Familie kennen. Bei einer Tour auf deren nachhaltig geführten Finca La Bella erfahren Sie wie Kaffee, Bananen und verschiedene Gemüsesorten angebaut und vermarktet werden, und kosten auch frisch gepressten, süßen Zuckerrohrsaft. Weiter geht es zum Golf von Nicoya und über die Stadt Liberia nach Rincón de la Vieja. Die letzten Kilometer gestalten sich wieder etwas holprig, aber Sie werden wohlbehalten in Ihrer Unterkunft ankommen.





8. TAG: Rincón de la Vieja

Verpflegung: F / A

Die Abhänge des 1.916 Meter hohen Rincón de la Vieja Vulkans verstecken sich hinter Trockenwäldern im gleichnamigen Nationalpark. Ihre Wanderung, die am südlichen Sektor Las Pailas beginnt, führt entlang wunderschöner Naturpfade, Wasserfällen, brodelnder Fumarolen, blubbernder Schlammlöchern, sulfathaltiger Lagunen und einer atemberaubenden Flora und Fauna. Der Park mit seinem Gebirgsmassiv und 32 Quellflüssen zählt seit dem Jahr 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Für den Nachmittag können optionale Aktivitäten wie Reiten, Kanufahren sowie Tubing in den Stromschnellen des Río Negro gebucht werden.

9. TAG: Rincón de la Vieja – San José

Verpflegung: F

Gegen 8.00h verlassen Sie Ihre Unterkunft und fahren nach San José. Rechnen Sie mit einer Fahrtzeit von mindestens 5 bis 6 Stunden. Sie werden zum Hotel Ihrer Wahl gebracht. Wir empfehlen einen Rückflug von San José nach Europa erst am nächsten Tag.

Optional (gegen Aufpreis):

Badeverlängerung: Sie fahren mit der Gruppe nur bis Liberia und nehmen von dort einen Bus nach Tamarindo, Papagayo, Jaco, Quepos oder Manuel Antonio.

Vulkan Arenal:
Zubuchertransfer (gemeinsam mit anderen Gästen) von Rincón de la Vieja nach La Fortuna.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
31.10.2020 - 08.11.2020 2.856,00 €
07.11.2020 - 15.11.2020 2.856,00 €
14.11.2020 - 22.11.2020 2.856,00 €
28.11.2020 - 06.12.2020 2.856,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Dschungel und Traumstrände am Pazifik