Funkelndes Rajasthan Gruppenreise

Indien

Kultur Land & Leute Natur

Auf den Spuren der Maharadschas wandeln Sie bei dieser ausführlichen Reise durch das sagenumwobene und facettenreiche Rajasthan. Einzigartig sind die in verschiedene Farben getauchten Städte, deren monumentale Festungen und Paläste zauberhafte Märchen vergangener Epochen erzählen. Ein Highlight ist unbestritten der Besuch der Pilgerstätte pushkar, wo die tiefe Spiritualität an allen Ecken spürbar ist.   


de
garantie
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Delhi

Verpflegung: -

Nach Ankunft und Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht Check-In ab 12.00 Uhr möglich). Die verbleibenden Stunden des Tages steht für Unternehmungen nach Ihren Vorstellungen zur freien Verfügung.

2. TAG: Delhi - Mandawa

Verpflegung: F / A

Ihr heutiges Tagesziel Mandawa erreichen Sie nach einer Fahrt von ca. 6 Stunden. Am Nachmittag erkunden Sie die Stadt, die mit vielen kunstvoll bemalten und üppig ausgestatteten Häusern und Tempeln wie ein riesiges Freiluftmuseum wirkt. Die kunstvollen Malereien an den Havelis genannten Herrenhäusern, die von den reichen Kaufmannsleuten gebaut wurden, sind besonders sehenswert und geben einen Einblick in die Zeit des Karawanenhandels.

3. TAG: Mandawa - Pushkar

Verpflegung: F / A

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Pushkar, das für gläubige Hindus eine der drei heiligen Pilgerstätten ist. Besondere religiöse Bedeutung genießt der Brahma Tempel, ist er doch der einzige in Indien, der dieser Gottheit gewidmet ist. Eine Attraktion sind die 52 Ghats am malerischen See, die Pilgern als Badetreppen dienen. Mit der rituellen Reinigung sollen die Sünden des Lebens getilgt werden. Ein stimmungsvolles Bild zeichnen die bunten Saris, das Glockengeläut zu Ehren Brahmas und der Duft der Räucherstäbchen. Lassen Sie sich von der Spiritualität dieses Ortes anstecken.

4. TAG: Pushkar - Udaipur

Verpflegung: F / A

285 Kilometer klingen zwar gar nicht so viel, doch in Indien bedeutet diese Entfernung mehr oder minder einen Tag Fahrt. Und diesen werden Sie benötigen, wenn Sie Ihre Reise in die wohl prominenteste Stadt der Region, Udaipur, fortsetzen. Selbstverständlich legen Chauffeur und Reiseleiter an interessanten Punkten Stopps ein. Je nach Verkehrslage kommen Sie im Laufe des Nachmittags an und haben möglicherweise noch etwas Zeit, um die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen.


5. TAG: Udaipur

Verpflegung: F / A

Geschichtsträchtig sind alle Städte in Rajasthan, aber keine verbindet so gekonnt den Prunk der einstigen Königszeit mit einer entspannten Nonchalance wie Udaipur. Dominiert wird sie vom gewaltigen Palast des Maharana, einem arabesken Bauwerk voller reich verzierter Balkone, Türme und Kuppeln.

Besonders sehenswert sind auch die wunderbaren, filigranen Kostbarkeiten aus Kristall in der Crystal Gallery. Bei Ihrer Besichtigungstour sehen Sie auch den Jagdish-Tempel, der mit seiner prächtig geschnitzten Fassade dem hinduistischen Gott Vishnu gewidmet ist. Am östlichen Ufer des Fateh Sagar Sees befindet sich eine botanische Oase der Ruhe, die königlichen Gärten Sahelion Ki Bari.

Wohltuend ist ein Spaziergang hier besonders an heißen Tagen, spenden doch die vielen Wasserspiele kühle Erfrischung. Danach geht sich noch ein kurzer Bummel durch die romantisch-verwinkelten Straßen der Stadt aus bevor Sie mit einer Bootsfahrt auf dem Lake Pichola den Tag beenden.

Bitte beachten Sie, dass die Bootsfahrt abhängig vom Wasserstand ist. 

6. TAG: Udaipur - Jodhpur

Verpflegung: F / A

In der Früh verlassen Sie das Venedig Indiens und erreichen noch am Vormittag die malerisch in einem Tal des Araveli-Gebirges gelegene Stadt Ranakpur. Ihr prachtvoller Tempelkomplex aus dem 15. Jahrhundert gibt ein beeindruckendes Zeugnis der indischen Jain-Architektur. Perfekt paart sich hier Eleganz mit Ästhetik in einer Vielzahl von Säulen, Kuppeln und Schreinen und umgibt den Ort mit einer fast überirdischen Aura. Gegen Abend erreichen Sie Jodhpur, deren indigo-bemalte Häuser ihr den Kosenamen blaue Stadt verliehen haben.

7. TAG: Jodhpur - Khejarla

Verpflegung: F / A

Vom gewaltigen Fort Mehrangarh ist der Blick auf die gelungene Komposition der zweitgrößten Stadt Rajasthans einfach nur himmlisch. Die Festung gilt mit ihren Innenhöfen und den reich dekorierten Räumen als eine der schönsten und faszinierendsten der Region. Während Ihrer Besichtigungstour sehen Sie auch das Mausoleum von Jaswant Thada, das auf einem schwarzen Basaltfelsen thront und mit seinem weißen Marmor einen leuchtenden Kontrast bildet. Die Nacht verbringen Sie im zauberhaften Fort Khejarla, wo Sie sich wie ein Maharadscha fühlen werden. 

8. TAG: Khejarla - Jaipur

Verpflegung: F / A

Das Dorfleben lernen Sie bei einem Ausflug am Vormittag kennen. Danach setzen Sie Ihre Fahrt fort und erreichen gegen Abend die pulsierende Stadt Jaipur. Und natürlich ist auch ihr eine Farbe zugeordnet. Die ziegelrote Bemalung von Fassaden und Stadtmauern geben der Altstadt einen unverwechselbaren Charakter und den Beinamen: rote Stadt.

9. TAG: Jaipur

Verpflegung: F / A

Am Vormittag erkunden Sie das etwas außerhalb der Stadt gelegene Amber Fort. Ein Schmuckstück der aus mehreren Höfen und Pavillons bestehenden Anlage ist der Spiegelpalast, dessen feine Buntglasscherben wie Juwelen im Sonnenlicht glänzen. Ihre Entdeckungstour am Nachmittag hält den legendären Palast der Winde, Hawa Mahal, der eigentlich nur aus einer von zahllosen Balkonen dominierten Fassade besteht, für Sie bereit. Auf Ihrem Programm steht auch das weltberühmte Observatorium Jantar Mantar aus dem 18. Jahrhundert. In den Räumen des im Jahr 1890 erbauten Stadtpalastes sind Schmuck, Teppiche, Kutschen und edle Kostüme ausgestellt. Teile des Gebäudes werden noch heute von Nachfahren der Herrscherfamilie bewohnt.

10. TAG: Jaipur - Fathepur Sikri - Agra

Verpflegung: F / A

Auf dem Weg nach Agra halten Sie in der sogenannten Geisterstadt Fatehpur Sikri, die einer Legende zufolge als Dank des kinderlosen Großmoguls Akbar für die Geburt eines Sohnes errichtet wurde. In wenigen Jahren war die Stadt fertiggestellt. Eines der ersten Bauwerke war die Große Moschee, in der auch noch heute indische Frauen um männlichen Nachwuchs beten. Doch so schnell die Stadt auch entstanden war, so schnell wurde sie nach nur zehn Jahren wieder verlassen. Zurück blieb eine Geisterstadt, deren Gebäude aus rotem Sandstein fantastisch erhalten sind. Und endlich treffen Sie in Agra, einem der charismatischsten Orte Indiens, ein.

11. TAG: Agra

Verpflegung: F / A

Das schönste Denkmal, das je aus Liebe erbaut wurde, ist jenes überwältigende Mausoleum aus weißem Marmor, das Mogul Shah Jahan für seine bei der Geburt des 14. Kindes verstorbene Ehefrau Mumtaz Mahal, erbauen ließ. 20.000 Arbeiter, Handwerker, Heerscharen von Elefanten und Steinmetze aus Europa waren im Einsatz, um dieses Liebesgedicht aus Stein wahrwerden zu lassen.

Lassen Sie sich am Vormittag von diesem Highlight Ihrer Reise ganz in den Bann ziehen. Später steht die Besichtigung des Roten Forts, eine Festungs- und Palastanlage, die im 16. und 17. Jahrhundert den Moguln als Residenz diente, auf Ihrem Programm.

Die kleine Schwester des Taj Mahal, das Itmad ud Daulah Mausoleum, besuchen Sie abschließend. Als erstes Gebäude der Mogulzeit wurde es ganz aus Marmor errichtet und besticht durch seine feinen Intarsien.

Bitte beachten Sie, dass das Taj Mahal am Freitag geschlossen ist.

12. TAG: Agra - Delhi

Verpflegung: F / A

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zurück nach Delhi und lernen bei einer Orientierungsfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der indischen Hauptstadt kennen. In Old Delhi mit seinen verwinkelten Gassen besichtigen Sie die gigantische Freitagsmoschee Jama Masjid, die in ihrem Innenhof 20.000 Gläubigen Platz zum Gebet bietet, sowie das Raj Ghat, das zu Ehren Mahatma Ghandis erbaut wurde.

Bei einem Bummel über den Chandi Chowk Bazar sind Sie mittendrin im indischen Alltag. Neu-Delhi mit seinen großzügigen Parks und eindrucksvollen Gebäuden folgt im Anschluss. Die 73 Meter hohe Siegessäule Qutab Minar (UNESCO Weltkulturerbe) zählt mit ihren reich verzierten arabischen Schriftbändern und Versen aus dem Koran zu den ersten muslimischen Bauwerken Indiens und ist gleichzeitig der weltweit höchste Minarettturm.

Das Kuriosum Iron Pillar macht seinem Namen alle Ehre, ist es doch eine 2000 Jahre alte, 6 Tonnen schwere Eisensäule, die angeblich niemals Rost ansetzt. Zu Ehren der für Indien gefallenen Soldaten wurde das India Gate, ein gewaltiger 42 Meter hoher Triumphbogen, errichtet.

Bevor Sie rechtzeitig zu Ihrem Rückflug zum Flughafen gebracht werden, stärken Sie sich noch bei einem letzten Abendessen.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
07.11.2020 - 18.11.2020 1.988,00 €
14.11.2020 - 25.11.2020 1.988,00 €
05.12.2020 - 16.12.2020 1.988,00 €
09.01.2021 - 20.01.2021 1.988,00 €
23.01.2021 - 03.02.2021 1.988,00 €
06.02.2021 - 17.02.2021 1.988,00 €
13.02.2021 - 24.02.2021 1.988,00 €
06.03.2021 - 17.03.2021 1.988,00 €
13.03.2021 - 24.03.2021 1.988,00 €
03.04.2021 - 14.04.2021 1.876,00 €
17.04.2021 - 28.04.2021 1.876,00 €
01.05.2021 - 12.05.2021 1.876,00 €
04.07.2021 - 15.07.2021 1.876,00 €
07.08.2021 - 18.08.2021 1.876,00 €
14.08.2021 - 25.08.2021 1.876,00 €
04.09.2021 - 15.09.2021 1.876,00 €
11.09.2021 - 22.09.2021 1.876,00 €
02.10.2021 - 13.10.2021 1.876,00 €
09.10.2021 - 20.10.2021 1.876,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Funkelndes Rajasthan Gruppenreise