Höhepunkte Mexikos Privatrundreise

Mexiko

Land & Leute Natur Kultur

Die vielen Facetten Mexikos präsentieren sich während dieser Rundreise. Die pulsierende Megametropole Mexico City, die Stadt der Götter Teotihuacan, der weltweit größte antike Tempel Cholula, das Juwel der Mundo Maya Palenque, koloniale Städte wie Puebla und Oaxaca, magische Dörfer und Gebirgsformationen wie die Sierra Madre. Ein vielfältiges Potpourri an landschaftlichen Höhepunkten, mystischen Stätten gepaart mit kulinarischen Köstlichkeiten und der Gastfreundlichkeit der Mexikaner offenbart sich Ihnen. 

garantie
de
preis-m

Die Reise im Überblick

1. TAG: Mexico City

Verpflegung: -

Nach Ankunft und Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel, das sich direkt im Zentrum in der Nähe des Zócalo (Hauptplatz) befindet, gebracht.

2. TAG: Mexico City

Verpflegung: F / M

Mexico City ist nicht nur die Hauptstadt der "Vereinigten Mexikanischen Staaten" mit fast 9 Millionen Einwohnern, sondern auch ein selbständiger Stadtstaat. Die Metropolregion ist eines der größten Ballungsgebiete der Erde und das bedeutendste Zentrum des Landes.

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer ausführlichen Stadtbesichtigung. Wo einst der große Palast des Aztekenkönigs Moctezuma II. stand, breitet sich heute der weite Hauptplatz Zócalo in der Mitte des historischen Stadtzentrums, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, aus. An seiner Nordseite befindet sich die barocke Kathedrale Metropolitana mit ihrem prachtvollen Altar de los Reyes. Über die gesamte Ostseite des Zócalo erstreckt sich der Präsidentenpalast "Palacio Nacional" mit den berühmten Wandfresken des mexikanischen Künstlers Diego Rivera. Entlang der Straße 5 de Mayo flanieren Sie an kolonialen Gebäuden vorbei bis zur grünen Lunge der Stadt, dem Park Alameda, wo Sie das Postgebäude und den Palast der schönen Künste besichtigen. Das fantastische Nationalmuseum im Chapultepec Park informiert anschaulich über die Kultur der präkolumbianischen Völker.

Danach fahren Sie Richtung Süden zu den Wassergärten von Xochimilco. Diese letzten Überreste eines einst sehr verzweigten Kanalsystems entdecken Sie auf einem „Trajinera“ – einem landestypischen Kahn. Dazwischen paddeln Händler, die Tortillas und Kunsthandwerk anbieten. Auf dem Rückweg zum Hotel halten Sie an der ältesten und größten Universität des amerikanischen Kontinents Unam und sehen auch das Olympia Stadion.

3. TAG: Mexico City – Teotihuacán – Puebla

Verpflegung: F

Am Vormittag fahren Sie Richtung Teotihuacán und halten unterwegs am berühmtesten Nationalheiligtum und einem der bedeutendsten Wallfahrtsorten Lateinamerikas: der Basilica von Guadalupe.

Anschließend besuchen Sie die monumentalen Pyramiden von Teotihuacán (UNESCO Weltkulturerbe). Die 65 Meter hohe Sonnenpyramide ist das Prunkstück der Anlage, aber auch die etwas kleinere Mondpyramide ist absolut sehenswert. Ihre Reise führt Sie weiter nach Puebla, das bekannt für seine koloniale Architektur und das Töpferhandwerk ist. Bei einem Spaziergang durch die UNESCO geschützte Altstadt werden Sie die mit bunten Talavera-Kacheln verkleideten Patios und Fassaden genauso bestaunen wie die fünfschiffige Kathedrale.

4. TAG: Puebla – Cholula – Coatepec – Veracruz

Verpflegung: F

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Cholula, wo die weltweit größte Pyramide zu finden ist. Oder auch nicht!? Viel zu sehen ist von ihr nicht, da sie von einer dicken Erdschicht bedeckt ist und zudem eine Kirche auf ihre Spitze gesetzt wurde. Von ganz oben genießt man jedoch – mit etwas Glück und bei gutem Wetter – einen gigantischen Blick auf die vier größten Vulkane des Landes: Popocatepetl, Itzaccihuatl, Malinche und Pico de Orizaba. Sie fahren weiter zu den magischen Dörfern Xico und Coatepec, die nicht nur durch ihre entzückenden Zentren, sondern vor allem durch den Anbau von Kaffee Besucher anlocken.

Am Nachmittag erreichen Sie Veracruz, zweitgrößte Hafenstadt Mexikos. Ein Spaziergang durch das koloniale, charmante Zentrum zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das Flair der Stadt atmen Sie am Abend auf der Plaza des Portales.

5. TAG: Veracruz – Tlacotalpan – Catemaco

Verpflegung: F

Sie setzen Ihre Reise fort und fahren in die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten,
malerischen Stadt Tlacotalpan. Die alten, im Kolonialstil errichteten Häuser glänzen in verschiedenen Farben und verströmen eine gemütliche Atmosphäre.

Weiter geht es zum Lago de Catemaco und in die gleichnamige Ortschaft, die das traditionelle Zentrum der Wunderheiler und Hexenmeister ist. Die pittoreske Umgebung tut das ihre, um dem Städtchen eine Aura des Spirituellen zu verleihen. Abgesehen von der ganzen Zauberei ist die Gegend mit ihrer tropischen Vegetation äußerst reizvoll. Per Boot erkunden Sie das Naturschutzgebiet und können auf der Insel Tanaxpilo die Makaken-Kolonie beobachten.

6. TAG: Catemaco – Villahermosa – Palenque

Verpflegung: F

Auf dem Weg nach Villahermosa besuchen Sie die von einer deutsch-mexikanischen Familie
geführte Kakaoplantage der Hacienda La Luz. Hier wird Schokolade vom Feinsten produziert. Sie werden ausführlich in den Prozess der Herstellung eingeweiht und dürfen selbstverständlich nach Herzenslust kosten. Ein Paradies für Naschkatzen. Im Freilichtmuseum La Venta sind eindrucksvoll Skulpturen aus der Kultur der Olmeken ausgestellt. Weiterfahrt nach Palenque.

7. TAG: Palenque – Agua Azul – San Cristóbal

Verpflegung: F

Das Juwel der Maya – Palenque – erforschen Sie am Vormittag. Die Ruinen der ehemaligen
Metropole sind von tropischem Dschungel umgeben und gehören seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Architektur zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Perfektion aus. Pyramiden, Tempel und Dutzende Gebäude verteilen sich im immergrünen Regenwalt und stellen einen archäologischen Höhepunkt Ihrer Reise dar. Auf der Panoramastraße geht es weiter zu den lieblichen Wasserfällen von Agua Azul. In einigen der natürlichen Pools lässt es sich herrlich Schwimmen und Baden. Gegen Mittag erreichen Sie das auf 2.100 Meter Höhe gelegene San Cristóbal de las Casas in den Bergen Chiapas. Sie werden sich in diese kleine, entzückende Stadt mit den bunten Häusern bei Ihrem Rundgang am Nachmittag sofort verlieben.

8. TAG: San Cristóbal – Chiapa de Corzo – Sumidero Canyon – Tehuantepec

Verpflegung: F

Nach dem Frühstück besuchen Sie das kleine, ruhige Städtchen Chiapa de Corzo, das direkt am Sumidero Canyon liegt. Die Schlucht punktet mit schroffen, hohen Felsklippen und dem dazwischen eingeschlossenen Stausee des Rio Grijalva. Mit einem Schnellboot lässt sich dieses Naturwunder am besten erkunden. Nach diesem Ausflug fahren Sie weiter zum Isthmus von Tehuantepec, der mit einer Breite von 216 km die kürzeste Landverbindung zwischen dem Golf von Mexiko und dem Pazifik darstellt.

9. TAG: Tehuantepec – Mitla – Oaxaca

Verpflegung: F

Kurvenreich verläuft Ihre Fahrt durch die Berge zu den Ruinen von Mitla, die inmitten eines
geschäftigen Dorfes liegen. Diese waren Kultstätte und religiöses Zentrum des Volkes der Zapoteken, später der Mixteken. Einzigartig sind die ornamentalen Steinmosaike. Auf Ihrem Programm steht danach der Besuch einer Mezcal Brennerei. Das mystische Goldwasser der Azteken wird aus Agaven hergestellt und darf bei keiner mexikanischen Festlichkeit fehlen. In einer Teppichweberei schauen Sie den Handwerkern bei der Fabrikation der in traditionell zapotekischen Mustern gehaltenen Kunstwerke über die Schulter. Umgeben von hohen Bergen liegt Oaxaca auf einer Höhe von 1.550 Metern und zieht seine Besucher durch einen Mix aus gut erhaltener Kolonialarchitektur, indianischen Traditionen und typisch spanischer Lebensweise an.

10. TAG: Oaxaca – Monte Albán – Oaxaca

Verpflegung: F

Am Vormittag fahren Sie zu den nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt gelegenen Ruinen von Monte Albán. Sie sind die bedeutendste archäologische Stätte der Zapoteken. Besonders eindrucksvoll an dieser Anlage sind nicht die Einzelgebäude, sondern die Gesamtkomposition – ein einzigartiges Ensemble in Mittelamerika.

Am Nachmittag erkunden Sie zu Fuß das wunderbare koloniale Zentrum mit engen Gassen und hübschen Häusern im Kolonialstil. Die Barockkirche Santo Domingo aus dem Jahr 1575 wirkt von außen etwas plump und trutzig, umso mehr überrascht ihr Inneres. Lokale Künstler haben sie überreich und üppig dekoriert. Direkt neben der Kirche wird im Museo Regional einer der berühmtesten prähispanischen Funde – der Schatz aus Grab Nr. 7 von Monte Albán – ausgestellt.

Abschließend bummeln Sie durch die Markthallen – vielleicht möchten Sie ja eine regionale Spezialität – mit Chilis frittierte Heuschrecken – kosten?  

11. TAG: Oaxaca

Verpflegung: F

Je nach Ihrem gebuchten Weiterflug erfolgt zeitgerecht der Transfer zum Flughafen. Alternativ genießen Sie noch einen weiteren Tag in Oaxaca.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
01.04.2020 - 31.03.2021 5.544,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Höhepunkte Mexikos Privatrundreise