Kaleidoskop einer Insel Gruppenreise

Kuba

Kultur Land & Leute Natur

Shaby Chic und alte Eleganz in der Hauptstadt Havanna, üppige Natur im Viñales-Tal und im tropischen Regenwald um Baracoa, verwitterte Prachtbauten in den Kolonialstädten und traumhafte Buchten mit Puderzuckerstränden ergeben ein buntes Kaleidoskop der größten Karibikinsel. Dazu Mojito, handgerollte Zigarren, heiße Salsa-Rhythmen, ein bisschen Wehmut und Sehnsucht nach einer vergangenen Epoche – fertig ist die perfekte Auszeit!      

de
garantie
preis-m
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Havanna

Verpflegung: -

Nach Ankunft und Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht. Der restliche Tag steht für Unternehmungen nach Ihren eigenen Vorstellungen zur freien Verfügung.

2. TAG: Havanna

Verpflegung: F / M

In knallbunten Oldtimern zieht das Havanna des 19. und frühen 20. Jahrhunderts gemütlich an Ihnen vorbei. Sie fahren die Uferstraße Malecón entlang, vorbei am legendären Hotel Nacional über die Avenida de los Presidentes bis zum Platz der Revolution mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal des Poeten und Schriftstellers José Marti. Ein wenig morbid wird es danach beim Besuch des Friedhofs Colón, der mit seiner rund einer Million Gräbern und Mausoleen nicht nur weltweit eine der größten Nekropolen, sondern auch ein Freilichtmuseum der bewegten Geschichte des Landes ist. Weitere Sehenswürdigkeiten säumen danach Ihren Weg auf Havannas Flaniermeile Prado. Zu einem stärkenden Mittagessen werden Sie nach all diesen Eindrücken bereits in einem Restaurant in der Altstadt erwartet. Am Nachmittag geht es dann per pedes über die Plätze von Havana Vieja wie der Plaza de Armas, den Palast der Generalkapitäne und den Kathedralenplatz.

Optional:

Für den Abend sollten Sie unbedingt einen Besuch im altehrwürdigen Tropicana, eine Institution seit den 1930-er Jahren, einplanen. Nostalgiker kommen bei diesem Querschnitt kubanischer Musikgeschichte, großem 50er Jahre Live-Orchester und über 200 Tänzern in farbenprächtigen Kostümen voll auf ihre Kosten.

3. TAG: Havanna – Viñales-Tal – Havanna

Verpflegung: F / M

Eine Ganztagesexkursion führt Sie heute auf der Tabakroute Richtung Westen in die Region Pinar del Río. Diese grünste aller kubanischen Provinzen bringt einen der besten Tabake weltweit hervor. Im Haus eines traditionellen Vegueros – eines Tabakbauers – erhalten Sie eine Einführung in die allerersten Schritte der Zigarrenherstellung. Durch das Mogote-Tal mit seinen bizarren Kegelfelsen und einem Fotostopp am Aussichtspunkt Los Jazmines erreichen Sie gegen Mittag die Finca Agrocológica, wo Sie ein typisch kubanisches Mahl zu sich nehmen. Nach der Besichtigung der Mogote Pita, einem riesigen Wandgemälde mit prähistorischen Szenen, und einem erfrischenden Cocktail treten Sie die Rückfahrt nach Havanna an.

4. TAG: Havanna – Santa Clara

Verpflegung: F / M / A

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg Richtung Zentralkuba in das historische Santa Clara, wo Ernesto Che Guevara nicht nur seinen größten Sieg errang, sondern auch seine letzte Ruhe- und Gedenkstätte fand. Santa Clara zählt zu den bekanntesten Kolonialstädten Kubas und ist untrennbar mit dem Comandante verbunden. Sie besichtigen sein Denkmal und das Monumento al Tren Blindado aus dem Revolutionskrieg. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant lassen Sie sich in einer Tabakfabrik zeigen, wie aus
den edlen Tabakpflanzen die besten Habanas der Welt von den geschickten Händen der Zigarrendreher gerollt werden. Ein Spaziergang durch die Altstadt von Santa Clara zeigt die wichtigsten Sights.

Bitte beachten Sie, dass das Che Guevara Denkmal am Montag und manchmal auch an anderen Tagen ohne Vorankündigung geschlossen ist.

Bitte beachten Sie, dass Tabakfabriken an Sonn- und Feiertagen, aber auch an anderen Tagen ohne Vorankündigung geschlossen sind.

5. TAG: Santa Clara – Sancti Spíritus – Camagüey

Verpflegung: F / M

Früh geht es heute weiter in die im 16. Jahrhundert gegründete Kolonialstadt Sancti Spíritus. Ein Spaziergang durch die engen und gewundenen Gassen zeigt Ihnen die romanisch-mittelalterliche Yayabo-Brücke sowie die neoklassischen Gebäude im Zentrum. Die drittgrößte Stadt des Landes Camagüey erkunden Sie im Fahrradtaxi nach einem Mittagessen im berühmten Paladar „La Campana de Toledo“. Das einzigartige Gewirr von Straßen wurde einst zum Schutz der Bevölkerung vor Piratenangriffen angelegt. Über die ganze Stadt verstreut finden sich koloniale Architektur vom Feinsten, Parks und Museen, die der Stadt den UNESCO-Weltkulturerbe-Status einbrachten. 

6. TAG: Camagüey – Holguín – Gibara

Verpflegung: F / A

Ihre Reise führt Sie heute in den Oriente, den Osten Kubas, ins kulturträchtige Holguín, das zwar nicht so prominent wie andere Kolonialstädte daherkommt, dafür aber seine Sehenswürdigkeiten ruhig und unaufgeregt präsentiert. Der Aussichtspunkt Loma de la Cruz gewährt einen fantastischen Rundumblick auf die Stadt und die sanfte Hügellandschaft. Das „weiße Städtchen“ Gibara steht im Anschluss auf Ihrem Programm. Weiß erstrahlen seine Häuserfassaden zwar nicht mehr, aber mit etwas Fantasie kann man sich doch noch vorstellen, wie es dereinst gewesen sein muss. Bummeln Sie am freien Nachmittag doch durch das verschlafene Fischerdorf oder am Meer entlang.

7. TAG: Gibara – Birán – Baracoa

Verpflegung: F / A

Schon früh starten Sie in den Tag mit einer Fahrt in den Geburtsort Fidel Castros: Birán, das im Jahr 2009 zum nationalen Denkmal erklärt wurde. Interessante Einblicke in das Leben und Wirken des großen Politikers werden hier offenbart. Über die Industriestadt Moa, bekannt für den Abbau von Nickel, und teilweise recht holprige Straßen, vorbei an exotischen Buchten erreichen Sie Baracoa. Das kleine, zauberhafte Kolonialstädtchen versteckt sich hinter hohen Bergen inmitten des Regenwalds. Nach der Entdeckung Kubas durch den Seefahrer Christoph
Columbus im Jahr 1492 war Baracoa ab 1511 vier Jahre lang Hauptstadt des Landes. Zu Abend essen Sie heute in einem landestypischen Paladar.

Bitte beachten Sie, dass sich die Straße von Moa nach Baracoa in teilweise sehr schlechtem Zustand befindet. Oft muss daher langsam gefahren werden und Sie werden mindestens ca.
4-5 Stunden im Fahrzeug verbringen. Es gibt jedoch keine alternative Route, um diesen landschaftlich schönen und interessanten Teil Kubas kennenzulernen. Bei schlechter Witterung und damit einhergehender Schließung der Brücke über den Río Toa, wird über Santiago de Cuba ausgewichen.

8. TAG: Baracoa

Verpflegung: F / M

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug ins malerische Umland mit tropischen Kaffee-, Kakao- und Bananenplantagen. In der Finca Duaba erfahren Sie bei einer Führung wie aus den aromatischen Kakaobohnen süße Schokolade wird. Fauna und Flora wird im Anschluss bei einer kurzen Bootsfahrt auf dem Río Toa erklärt. Ein gesunder Lunch mitten im Grünen auf einer Öko-Finca stärkt Sie für den kommenden Bummel durch die Stadt. Beeindruckend sind die Kirche Nuestra Señora de Asunción mit dem 500 Jahre alten Holzkreuz Cruz de la Parradas, das Kolumbus bei seiner Anlandung errichtet hat. Der restliche Nachmittag steht für
Unternehmungen nach Ihren eigenen Wünschen zur freien Verfügung.

9. TAG: Baracoa – Guantánamo – Santiago de Cuba

Verpflegung: F / A

Durch tropische Bergwelt und über die atemberaubende Passstraße La Farola, die sich in unzähligen Kurven durch die trockene, mit Kakteen übersäte Südküste windet, setzen Sie Ihre Reise fort. Guantánamo, das vielen nur als umstrittenes Gefangenenlager der US Army bekannt ist, punktet als Hochburg der afrokubanischen Santería und des haitianischen Voodoo-Kults. Die Multi-Kulti Stadt schlechthin und zweitgrößte des Landes, Santiago de Cuba, erreichen Sie am Nachmittag. Sie gilt als Wiege der afrokubanischen Kultur, die während des alljährlich stattfindenden Karnevals im Juli besonders deutlich wird. Von hier stammt auch der Musikstil Son, der durch die Band „Buena Vista Social Club“ weltweite Bekanntheit erlangte. Die wichtigsten Highlights der Stadt sehen Sie bei einem gemütlichen
Spaziergang. Zu Mittag wird in einen Paladar mit typisch kubanischer Küche eingekehrt.

10. TAG: Santiago de Cuba

Verpflegung: F / M

Auf dem Friedhof Santa Ifigenia, der dem Cementario in der Hauptstadt in Sachen Prunk in nichts nachsteht, haben der Nationalheld José Martí und der ehemalige Langzeitpräsident Fidel Castro ihre letzten Ruhestätten gefunden. Nach diesem Kurzabstecher in die Morbidität besichtigen Sie die im 17. Jahrhundert erbaute Trutzburg El Morro. Mit der Fähre lassen Sie sich später auf die Insel Cayo Granma zu einem köstlichen Mittagsmahl übersetzen. Bei einer Panoramatour am Nachmittag sehen Sie die Moncada-Kaserne, das ehemalige Villenviertel Vista Alegre und den Revolutionsplatz. Machen Sie doch nach dem Dinner die Nacht zum Tag. Legendär ist die Casa de la Trova: beste Stimmung, heiße Musik, kreisende Hüften und Rumflaschen, eine oder zwei Zigarren – mitmachen oder nur zusehen. Egal! Dabei sein ist alles!

11. TAG: Santiago de Cuba – Bayamo – Camagüey

Verpflegung: F / A

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zur heiligsten Pilgerstätte des Landes El Cobre mit der Basílica de Nuestra Señora del Cobre. Nach der Besichtigung des kleinen Gotteshauses mit dem Schrein der Nationalheiligen fahren Sie in die Hauptstadt der Provinz Granma, Bayamo, wo im Jahr 1868 der Unabhängigkeitskampf von der spanischen Krone begann. Bequem lassen Sie sich in einer Pferdekutsche an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbeiziehen bevor Sie die Weiterfahrt nach Camagüey antreten. Hier besuchen Sie nach Ankunft eine Kunstgalerie.

Bitte beachten Sie, dass ein Ausweichprogramm gefunden wird, sollte die Galerie geschlossen sein.   

12. TAG: Camagüey – Trinidad

Verpflegung: F / M / All Inclusive

Ihre Reise führt weiter durch das Tal der Zuckermühlen (Valle de los Ingenios). Im 19. Jahrhundert war dieses fruchtbare Tal das wichtigste Anbauzentrum für Zuckerrohr und führte zu Reichtum und Wohlstand der Großgrundbesitzer. Viel ist davon nicht übriggeblieben. Einen guten Überblick hat man vom siebenstöckigen Torre de Iznaga der gleichnamigen Hacienda auf die grüne Ebene mit den Ruinen der Mühlen, Herrenhäuser und Sklavenunterkünfte. Trinidad, dieses Schmuckkästchen an der Karibikküste mit den bunten Fassaden der Herrenhäuser, den romantischen Innenhöfen und gepflasterten Gässchen erkunden Sie bei einem Spaziergang. Eine Führung durch das Stadtmuseum im klassizistischen Palacio Cantero gibt einen Einblick in die Geschichte dieser UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt. Zu Mittag essen Sie in einem Paladar und genießen in der urigen Bar Canchánchara einen Drink aus Honig und Zuckerrohrlikör. Am langen Sandstrand der Playa Ancón liegt Ihr Domizil, das Entspannung und Komfort garantiert.

13. TAG: Trinidad

Verpflegung: All Inclusive

Lassen Sie heute die Seele bei einem freien Tag am Strand baumeln. Faulenzen, Sonnenbaden, Schwimmen oder sportliche Aktivitäten zu Wasser stehen zur Wahl, nicht zu vergessen kulinarische Genüsse all inclusive.

14. TAG: Trinidad – Cienfuegos – Havanna

Verpflegung: F / M

Entlang der Küstenstraße fahren Sie am Vormittag in die von französischer Kolonialarchitektur geprägte, bezaubernde Küstenstadt Cienfuegos. Die malerische Kulisse hat ihr ganz zu Recht den Beinamen „Perle des Südens“ eingebracht, zählen die klassizistischen Gebäude-Ensembles in der Altstadt doch seit dem Jahr 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie flanieren über den Hauptplatz Parque Martí zum nostalgischen Teatro Tomás Terry, in dem einst Enrico Caruso seine Erfolge feierte, und weiter zum prächtigen Kulturzentrum. Auf der Halbinsel Punta Gorda genießen Sie in der maurischen Prunkvilla Palacio de Valle einen Cocktail bevor das Mittagessen in einem Paladar (z.B: dem El Pelicano) kredenzt wird. Gestärkt treten Sie danach die Fahrt nach Havanna an.

15. TAG: Havanna

Verpflegung: F

Am Vormittag bleibt noch freie Zeit für letzte Einkäufe. Rechtzeitig zu Ihrem Abflug erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
12.11.2020 - 05.05.2021 5.204,00 €
06.05.2021 - 14.07.2021 4.580,00 €
15.07.2021 - 15.09.2021 5.204,00 €
16.09.2021 - 31.10.2021 4.580,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Kaleidoskop einer Insel Gruppenreise