Im Reich der Khmer Pauschalreise

Kambodscha

Kambodscha hat nicht nur tolle Bauwerke, auch die Landschaften, die hauptsächlich aus Reisfeldern, Palmenhainen und tropischen Regenwäldern bestehen, sind sehr reizvoll. Eine interessante Überlandfahrt rund um den Tonle Sap-See inklusive einer Querung mittels eines extra für unsere Kunden gecharterten Bootes bieten unterschiedlichste Impressionen. Die Hauptstadt Phnom Penh ist eine lebendige Metropole und gilt als die schönste der während der französischen Kolonialzeit in Indochina erbauten Städte. Und die Tempelanlagen von Angkor zu besuchen ist für jeden kulturinteressierten Reisenden ein Muss, aber auch die Dschungeltempel Koh Ker und Sambor Prei Kuk sind nicht zu verachten!

de
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Wien - Doha - Phnom Penh

Verpflegung: -

Am Nachmittag verlassen Sie Wien an Bord der mehrfach ausgezeichneten und zu den wenigen 5*****Stern-Airlines gehörenden Qatar Airways und fliegen über Doha nach Phnom Penh.

2. TAG: Phnom Penh

Verpflegung: -

Am Nachmittag ist Kambodscha erreicht. Hier werden Sie nach Erledigung der Pass- bzw. Zollformalitäten und der Gepäcksausgabe bereits von einem unserer deutschsprachigen Reiseleiter empfangen und ins Hotel gebracht. Der verbleibende Tag steht zur Akklimatisation oder für erste Erkundungen auf eigene Faust zur freien Verfügung.

3. TAG: Phnom Penh inkl. Killing Fields

Verpflegung: F

Am Vormittag besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Kambodschas. Ein Besuch des Königspalastes mit der Silberpagode gehört ebenso dazu wie der Tempel Wat Phnom, der 1372 von Frau Penh errichtet wurde, um dort die 4 Buddha-Statuen aufzubewahren, die sie am Mekongufer gefunden hatte. Abschließend besuchen Sie das Nationalmuseum, in dem Sie Werke aus Kunst und Kultur der Khmer aus ganz Kambodscha bewundern können. Am Nachmittag wollen wir Ihnen die jüngere Geschichte des Landes näherbringen. Sofern Sie es sehen möchten, können Sie die "Killing Fields" besuchen. Bis zu 11.000 Menschen sollen hier umgebracht und begraben worden sein. Besonders einprägend dabei sind die Bilder tausender Totenschädel und anderer menschlicher Überreste, welche die Felder Kambodschas übersäten. Die Totenschädel werden heute zum Teil in einem Stupa aufbewahrt, der zum Gedächtnis an die Toten auf dem Gelände in Choeung Ek errichtet wurde.

4. TAG: Phnom Penh - Skun - Kampong Thom

Verpflegung: F

Nach dem Frühstück verlassen wir die Hauptstadt Phnom Penh und fahren in nördlicher Richtung entlang des Mekongbeckens. Der Mekong entspringt in Tibet, fließt über 450 km durch Kambodscha, bevor er in Vietnam ins Südchinesische Meer mündet. Unterwegs unternehmen wir einen kurzer Stopp im Dorf Skun, bekannt für seine außergewöhnliche Delikatesse: fritierte Vogelspinnen. Nach Ankunft in Kampong Thom Bezug der Zimmer und am Nachmittag geht es nach Sambor Prei Kuk, dem "Tempel im Dschungel". Diese Tempelanlage aus dem 8.-9. Jahrhundert liegt etwa 35 km von Kampong Thom entfernt. Noch fast vollständig vom Dschungel umschlossen, erinnert die großartige Anlage an die Zeit, in der auch Angkor touristisch noch unerschlossen war. Die versunkene Stadt, auch bekannt als Isanapure, war einst Hauptstadt des Chenla-Reiches aus dem 6. Jhdt. unter der Herrschaft des Königs Isanavarman. Die Tempelanlage bildet die beeindruckendste Gruppe von Bauwerken in Kambodscha dieser Epoche.

5. TAG: Kampong Thom - Koh Ker - Beng Mealea - Siem Reap

Verpflegung: F

Am Morgen geht es noch zum Markt, dann fahren Sie über die neu adaptierte Straße durch ländliche Umgebung mit Gummibaum-Plantagen. Genießen Sie die reizvollen Landschaften mit den Dörfern, bevor zu Mittag langsam die Silhouetten von fünf Ziegeltürmen auftauchen: die verwunschene Tempelstadt Koh Ker mitten im Dschungel. Koh Ker wurde in den Jahren 921 bis 944 vom Khmer-König Jayavarman IV zu prunkvoller Größe ausgebaut, jedoch war die Stadt nur rund zwanzig Jahre lang die Hauptstadt des Khmer-Reiches.

Sie besichtigen hier zuerst den Tempel Prasat Pram, dann Prasat Thom und zum Schluss den sogenannten Prasat Linga. Anschließend fahren Sie weiter vorbei an Feldern, Palmen und Stelzenhäusern zur Besichtigung der noch nicht lange zur Besichtigung freigegebenen Anlage Beng Mealea, erbaut Mitte des 12. Jahrhundert zu Ehren einer bedeutenden Gottheit. Sie bietet Besucher mystische, vom Dschungel überwucherte Balustraden, verfallene Korridore, von Lianen und Luftwurzeln umschlungene Säulen und Tempelgallarien unverändert wie zur Zeit der Wiederentdeckung. Der Tag endet dann mit Ihrer Ankunft in Siem Reap, dem Ausgangsort für die Besichtigungen in Angkor.

6. TAG: Siem Reap - Tempelbezirk Angkor - Siem Reap

Verpflegung: F / A

Die erste Station des ganztägigen Angkor-Besichtigungsprogramms ist die befestigte Königsstadt Angkor Thom mit ihren majestätischen Gesichtstürmen, dem Königspalast, der Elefantenterrasse und der Terrasse des Leprakönigs. Nach der Mittagspause besuchen Sie Angkor Wat. Von Westen betreten Sie den Haupteingang über einen 220 m langen Damm und hier ist wirklich genug Zeit für einen ausführlichen Rundgang eingeplant. In der Abenddämmerung haben Sie einen herrlichen Blick auf die atemberaubende Silhouette des von fünf Türmen gekrönten Tempelberges.

7. Siem Reap - Tempelbezirk Angkor - Siem Reap

Verpflegung: F

Nach dem Frühstück fahren Sie wieder in den Tempelbezirk und sehen am Vormittag die Highlights des sogenannten kleinen Rundwegs mit Prasat Kravan, Bantay Kdei, Sras Srang, Ta Keo und Ta Prohm, der in seinem ursprünglichen Zustand gelassen wurde und mittlerweile fast vom Dschungel überwachsen ist. Am Nachmittag folgen die Besichtigungen der schönsten Anlagen am großen Rundweg wie Preah Khan, Neak Pean, Ta Som, Mebon und Pre Rup.

8. Tag: Siem Reap - Banteay Srei - Angkor - Siem Reap

Verpflegung: F

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zum wunderschönen Banteay Srei Tempel, dem ältesten Tempel, der etwas außerhalb liegt, und auch der Tempel der Frauen genannt wird. Seine filigranen Steinmetzarbeiten, die in den roten Stein gehauen sind und seine architektonische Harmonie machen den Tempel zu einem echten Kleinod. Und zu späterer Stunde besuchen Sie die Anlagen Bantey Samre, Ta Som, Mebon und Pre Rup.

9. TAG: Siem Reap - Tonle Sap - Battambang

Verpflegung: F

Nach einem gemütlichen Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und fahren wieder durch schöne und abwechslungsreiche Landschaften. Unterwegs sehen Sie typische Khmer-Häuser und können das tägliche Leben kennenlernen. An der Bootsanlegestelle steigen Sie in ein privates Motorboot um und starten mit Ihrer Fahrt über den Tonle Sap See. Sie sehen schwimmende Dörfer und Gärten, können einheimische Fischer bei der Arbeit beobachten und eine Vielzahl unterschiedlicher Vogelarten begleitet Sie den ganzen Tag über. Anschließend geht es weiter durch den Sangkor-Fluss nach Battambang, wo Sie am späten Nachmittag ankommen und Quartier beziehen. Sollte der Wasserstand gegen Ende der Wintermonate die Bootsfahrt nicht mehr erlauben, wird die Fahrt mit dem Bus durchgeführt.

10. TAG: Battambang

Verpflegung: F

Der heutige Tag ist ganz den Besichtigungen in der zweitgrößten Stadt des Landes gewidmet. Battambang liegt am Ufer des Sangkei-Flusses, der die Stadt in zwei Bereiche teilt. Lohnenswert ist ein Besuch des alten Stadtkerns mit den in französischem Stil erbauten Geschäftshäusern. Dem folgt ein Rundgang durch den bunten Central Market, wo alles käuflich zu erwerben ist, was für das tägliche Leben gebraucht wird. Danach besuchen Sie einige etwas außerhalb gelegene Tempel aus der Angkor Periode, den Wat Ek Phnom und den Wat Phnom Banan. Danach steht ein Ausflug mit den sogenannten "Bambootrain" auf dem Programm. Lassen Sie sich überraschen!

11. TAG: Battambang - Udong - Phnom Penh

Verpflegung: F

Nach dem Frühstück geht es per Bus Richtung Südosten. Nach einer interessanten und abwechslungsreichen Fahrt erreichen Sie Phnom Udong, das im 17. und 18. Jahrhundert Hauptstadt war und rund 45 Kilometer von der Hauptstadt entfernt liegt. Sie können die alten königlichen Stupas bewundern und den traumhaften Panoramablick von einer der Pagoden genießen. Knapp vor Phnom Penh halten Sie kurz in einem traditionellen Cham-Dorf für einen Spaziergang und mit Erreichen Ihres Quartieres in der Hauptstadt endet die Tagesetappe.

12. TAG: Phnom Penh - Doha - Wien

Verpflegung: F

Zeitgerecht erfolgt der Transfer vom Hotel zum Airport, von wo aus es über Doha zurück nach Österreich geht.

13. TAG: Ankunft in Wien

Verpflegung: -

Bedingt durch die Zeitverschiebung erfolgt die Landung bereits am Morgen in Wien.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
03.03.2020 - 15.03.2020 3.180,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Pauschalreise: Im Reich der Khmer Pauschalreise