Klassisches Goldenes Dreieck Gruppenreise

Thailand

Land & Leute Natur Kultur

Gut deutsch sprechende Reiseleiter zeigen Ihnen die gewaltigen Tempelanlagen und die eindrucksvollen alten Königsstädte. Aber auch Land und Leute kommen nicht zu kurz und neben Handwerkszentren, Elefantencamp oder Orchideenfarm haben Sie auch Gelegenheit zu einem Elefantenritt, einer Bambus-Floßfahrt oder zum Besuch des Nachtmarktes in Chiang Mai. Dazu kommt ein Ausflug zu verschiedenen Minderheiten, bei denen Sie unter anderem die berühmten Padaung, die sogenannten Langhalsfrauen, zu Gesicht bekommen. Und den Blick von der Aussichtsplattform über das ehemals berüchtigte Goldene Dreieck sollten Sie auf keinen Fall versäumen!

de
garantie
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Bangkok - Ayuthaya - Sukothai

Verpflegung: -

Sie verlassen Bangkok am Morgen in nördlicher Richtung. Den ersten Stopp machen Sie in der ehemaligen Hauptstadt Siams, Ayuthaya, die 1776 von den Burmesen zerstört wurde (UNESCO Weltkulturerbe). Die überaus zahlreichen Tempelruinen lassen auf die frühere Bedeutung der Stadt schließen. Besonders sehenswert ist die riesige Viharn Phra Mongkol Bobitr-Statue. Nach der Besichtigung Weiterfahrt nach Lopburi zum Mittagessen und anschließend weiter nach Sukothai.

2. TAG: Sukothai - Chiang Mai

Verpflegung: F

Sukothai war 1238 - 1365 Hauptstadt des Landes und von der einstigen Pracht zeugen heute noch viele Bauwerke, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Vormittags steht die Besichtigung des Historischen Parks von Sukothai am Programm. Besonders eindrucksvoll sind die Tempelruinen aus dem 13. Jahrhundert und der Wat Mahathat gilt als das magisch-geistige Zentrum des Königreiches. Weiter geht es nach Chiang Mai, von den Einheimischen auch liebevoll die Rose des Nordens genannt. Dort angekommen beginnt auch gleich Ihre Stadtrundfahrt. Sie sehen unter anderem den Wat Chedi Luang, der leider beim großen Erdbeben im Jahre 1545 teilweise zerstört wurde und den Wat Pra Singh. Die Geschichte des Tempels geht auf das Jahr 1345 zurück, als König Kham Fu starb und sein Sohn und Nachfolger Phayu den Chedi errichtete, um die Asche seines Vaters beizusetzen. Ursprünglich hieß der Tempel anders, wurde aber später nach seiner berühmtesten Buddhastatue umbenannt.

3. TAG: Chiang Mai

Verpflegung: F

Morgens Besuch des Wahrzeichens der Stadt Chiang Mai - dem Wat Doi Suthep Tempel, welcher auf einer Höhe von 1050 m liegt. An klaren Tagen haben Sie von dort aus einen phantastischen Blick über die Stadt und die Provinz Chiang Mai. Die Tempelanlage, welche zum größten Teil aus dem 16. Jahrhundert stammt, gruppiert sich um den 32 Meter hohen, vergoldeten Chedi im burmesischen Stil. Anschließend Besuch der bekannten Handwerksdörfer von Chiang Mai. Das Kunsthandwerk der Region Chiang Mai ist weltberühmt. Ihnen werden sämtliche Erzeugnisse sowie deren Herstellung näher gebracht. Sie besuchen Schirmmacher, Teakholzschreiner, Seidenherstellung und Silberschmiede.

4. TAG: Chiang Mai - Chiang Rai

Verpflegung: F

Heute wird Sie Ihre neue Reiseleitung im Hotel empfangen und mit Ihnen die nächsten Tage verbringen. Morgens besuchen Sie ein Elefantencamp, welches etwas außerhalb von Chiang Mai gelegen ist. Hier werden Ihnen die täglichen Arbeiten der Elefanten im Dschungel nahe gebracht, sowie die Schulung der Jungelefanten vorgeführt. Anschließend haben Sie die optionale und fakultative Möglichkeit einen Ritt mit dem Elefanten durch den Dschungel mit anschließender Bambus-Floßfahrt bei Ihrer Reiseleitung zu buchen. Dann führt die Route über eine landschaftlich sehr schöne Strecke via Thaton nach Chiang Rai. Unterwegs besuchen Sie das ein "Community Projekt", in dem verschiedene Bergstämme wie Akha, Yao, Lahu und Padaung (Langhals-Karen) zusammenleben. Jeder dieser Stämme respektiert die Würde der Vorfahren sowie den Buddhismus und das Christentum.

5. TAG: Chiang Rai - Mai Sai - Goldenes Dreieck - Doi Sakhet

Verpflegung: F / A

Heute fahren Sie in die nördlichste Stadt Thailands - die Grenzstadt Mae Sai. Hier besichtigen Sie den lokalen Markt sowie den geschäftigen Grenzübergang zu Myanmar. Im berüchtigten Goldenen Dreieck stoßen die Grenzen von Laos, Burma und Thailand aufeinander. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen wunderschönen Blick über das Länderdreieck und den Mekong Fluss. Auf der Weiterfahrt nach Doi Sakhet sehen Sie einen Tempel der anderen Art: Den "Weißen Tempel" oder Wat Rong Khun - erschaffen vom exzentrischen Künstler Chalermchai. Nachmittags kommen Sie in einem von wunderschöner Natur umgebenen Resort an.

6. TAG: Doi Sakhet - Chiang Mai

Verpflegung: F

Transfer zum Flughafen Chiang Mai mit geplanter Ankunft zwischen 11.30 - 12.00 Uhr.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
01.09.2019 - 31.10.2019 826,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Klassisches Goldenes Dreieck Gruppenreise