Koloniale Perlen Privatrundreise

Mexiko

Kultur Land & Leute Natur

Auf die Spuren der spanischen Conquistadores heften Sie sich bei dieser Reise in das mexikanische Hochland. Magische Dörfer fern der Massen, anmutiges Kunsthandwerk und koloniale Schätze geben einen tiefen Einblick in die dramatische Geschichte des Landes, aber auch in das Lebensgefühl der Einheimischen. Nicht zu vergessen: ein Abstecher nach Tequila, wo das hochprozentige Feuerwasser herkommt und naturgemäß am besten schmeckt.

de
garantie

Die Reise im Überblick

1. TAG: Mexiko-Stadt – Tepozotlán – Tula – Querétaro

Verpflegung: -

Heute tauchen Sie tief in die Geschichte des Landes ein. Mit Tepotzotlán, einem „Pueblo Mágico“, das mit seinen Schätzen aus der faszinierenden Zeit der Azteken und spanischen Eroberern alle Besucher in seinen Bann zieht, starten Sie Ihre Tour. Das alte Aquädukt und die Jesuitenkirche im spätbarocken Stil sind besonders sehenswert. Danach fahren Sie zur archäologischen Stätte von Tula, deren vier, fast 5 Meter hohe Kriegerstatuen „Atlanten von Tula“ alle Blicke auf sich ziehen. Nach einem ausführlichen Rundgang geht es weiter nach Queretaro, Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Die imposante Stadt wurde aufgrund ihrer hervorragenden kulturellen Schätze der Kolonialzeit zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Nicht zu vergessen, wurde hier im Jahr 1867 der österreichische Erzherzog Maximilian zum Tode verurteilt.

2. TAG: Querétaro – Bernal – Querétaro

Verpflegung: F

Der Vormittag steht ganz unter kulinarischen Vorzeichen. Querétaro ist bekannt für seine wunderbaren Schaf- und Ziegenkäse, die Sie nach einem Rundgang in einer Käserei verkosten. Dazu darf natürlich ein Schluck köstlicher Rebensaft nicht fehlen.

Bei einem kleinen Weinbauern probieren Sie einige Sorten. Danach führt Sie Ihre Reise in das kleine, fein herausgeputzte Bernal, das mit seinen bunten Häusern und verwinkelten Gassen ein echter Hingucker ist. Ein wenig außerhalb befindet sich einer der weltweit größten Monolithen, der 350 Meter hohe Peña de Bernal, der mit einem Alter von rund 10 Millionen Jahren im wahrsten Sinne des Wortes steinalt ist. Magisch soll die von ihm ausgehende Energie sein und ein langes Leben verleihen. Man wird sehen.

3. TAG: Querétaro – San Miguel de Allende

Verpflegung: F

Nach dem Frühstück brechen Sie in eine der schönsten Kolonialstädte des Landes auf. San Miguel de Allende präsentiert wie kaum eine andere Stadt das Flair vergangener Epochen. Bei einem Spaziergang durch diesen charmanten UNESCO geschützten Ort sehen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale und die wunderbaren kolonialen Bauten wie den Templo de la Concepción, die Escuela de Bellas Artes, das Oratorio de San Felipe Neri, den Templo de la Salud und den Templo San Francisco. Am freien Nachmittag laden unzählige Galerien, Boutiquen, Bars und Restaurants zum Verweilen ein.

4. TAG: San Miguel de Allende – Dolores Hidalgo – Guanajuato

Verpflegung: F

In die Wiege der Unabhängigkeit Mexikos, Dolores Hidalgo, führt Ihre Fahrt heute. Im September 1810 wurde hier mit dem Schrei der Dolores und unter einer von Kirchenglocken begleiteten Rede des Paters Hidalgo der Kampf gegen die spanischen Eroberer eingeleitet. Nach einer Besichtigung geht es weiter in die seit 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende alte Silberminenstadt Guanajuato. Bei einem Bummel durch das kopfsteingepflasterte Straßen- und Gassengewirr tauchen Sie in die Geschichte der Geburtsstadt des berühmten Malers Diego Riveras ein.

5. TAG: Guanajuato – Tlaquepaque – Guadalajara

Verpflegung: F

Auf dem Weg nach Guadalajara besuchen Sie Tlaquepaque, das für sein reichhaltiges Kunsthandwerk bekannt ist. In kleinen Geschäften lässt es sich zu äußerst moderaten Preisen nach Souvenirs wie Keramik, Glasskulpturen und Bildern stöbern. Mexikos zweitgrößte Stadt Guadalajara ist nicht nur die Wiege der Mariachi-Musik und der Jarabe-Tänze, sondern auch des Nationalgetränks Tequila, das hier, wo es zuhause ist, naturgemäß am besten mundet.

Bei einer Besichtigungstour am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Kathedrale, den Regierungspalast und das ehemalige Waisenhaus Hospicio de Cabañas, das heute als wichtigstes Museum der Stadt fungiert.

6. TAG: Guadalajara – Tequila – Puerto Vallarta

Verpflegung: F

Sie setzen nach dem Frühstück Ihre Besichtigungstour fort und fahren anschließend zum Ursprung des Tequila in die gleichnamige Stadt. Hier auf der Hochebene von Jalisco wächst die Hauptzutat, die kakteenähnliche Agave, die zu wohlschmeckenden Feuerwasser verarbeitet wird. Wie das genau geschieht, erfahren Sie während eines Rundgangs in einer Brennerei. Über die Berge der Sierra Madre und vorbei am Vulkan Ceboruco erreichen Sie die letzte Station dieser Reise: Puerto Vallarta an der Pazifikküste. Sie werden zum Flughafen oder alternativ zu einem Hotel Ihrer Wahl an der Rivera Nayarit gebracht.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
01.11.2020 - 31.10.2021 2.944,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Koloniale Perlen Privatrundreise