Märchenlandschaften Südchinas Pauschalreise

China

Kultur Land & Leute Natur

Bequemer als mit einem Direktflug von Wien nach Shanghai kann eine Reise durch China nicht beginnen. Nach der intensiven Erkundung der Megametropole geht es als Kontrast in das liebliche Wasserdorf Zhujiajiao, wo die Zeit still zu stehen scheint. Dann beginnt erst das große Abenteuer! Eine auf der Welt einzigartige Region lockt mit einer unglaublich faszinierenden Landschaft, die zusätzlich atemberaubende Bauwerke der Moderne zeigt. Im Anschluß erleben Sie viele Facetten des "alten" China, bevor Sie die Märchenregion rund um Guilin erreichen, die für Ihre Millionen Karstkegel bekannt ist. Das bezaubernde Yangshuo steht nun am Programm. Ein Abstecher nach Canton bereitet Sie auf das immer noch spektakuläre Hongkong vor, von wo aus es mit Lufthansa über München zurück in die Heimat geht.


de
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Wien - Shanghai

Verpflegung: -

Sie fliegen mit einer modernen Großraummaschine der Austrian nonstop von Wien nach Shanghai.

2. TAG: Shanghai

Verpflegung: M

Morgens Ankunft; Abholung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Early Check In und Erholung. Am Nachmittag beginnt Ihre Stadtbesichtigung, bei der Sie neben der mächtigen Wolkenkratzerlandschaft auch das alte Stadtzentrum mit Teehaus, die Zickzack Brücke, den Yu Garten und den Jadebuddha-Tempel besichtigen.

3. TAG: Shanghai - Zhujiajiao -Zhangjiajie

Verpflegung: F / M

Am Vormittag bummeln Sie an der bekannten Uferpromenade - dem Bund - entlang. Es bleibt auch genügend Zeit für einen Spaziergang auf der Nanjing Lu-Straße, hier können Sie alle Souvenirs kaufen, für deren Erzeugung China bekannt ist. Am Nachmittag entfliehen Sie der Hektik der Großstadt und fahren hinaus aufs Land. Nach gut 40 km taucht vor Ihnen ein kleiner Fluss auf, der Sie mit seinen blaugrünen Ufern und sanft fließendem Wasser nach Zhujiajiao geleitet. Das "Wasserdorf" Zhujiajiao ist ein Fischerort wie aus dem Bilderbuch. Es wurde während der Song-Zeit (960-1297 n.Chr.) gegründet und ist eine der typischen von Kanälen durchzogenen Wassersiedlungen Chinas. Spazieren Sie durch die vielen kleinen Gassen, entlang der Kanäle und sehen Sie das noch erhaltene alte, pittoreske China. Wenn man sich durch die Händlergassen gewunden und das unglaublich bunte Angebot bewundert hat, gönnt man dem Auge mit einen Blick von der steinernen "Fangsheng"-Brücke hinab auf den Fluss Ruhe. Langsam gleiten die rostigen Lastkähne dahin und die Schiffer teilen mit langen Stöcken die wuchernden Wasserpflanzen. Alte Frauen werden Ihnen kleine, lebendige Fische zum Kauf anbieten: Greifen Sie zu (Vorsicht, glitschig). Werfen Sie Ihren Fisch zurück ins Wasser. Das ist ein buddhistischer Brauch und wird Ihnen Glück bringen! Bei dem heutigen Ausflug werden Sie den Sitten des Landes und dem Alltagsleben der Chinesen ein gutes Stück näher kommen. Rückfahrt nach Shanghai. Transfer zum Flughafen und Flug nach Zhangjiajie.

4. TAG: Zhangjiajie - Tianmenshan

Verpflegung: F / M

Der 1518 Meter hohe Berg Tianmenshan hat einige Attraktionen zu bieten, die China-Reisende in fassungsloses Staunen versetzen: eine Bergstraße zum Beispiel, die sich in die Wolken zu winden scheint, und ein Felsenloch, das wie das Tor zum Himmel aussieht. Sie fahren mit der mit 7.500 Metern längsten Einseilumlaufbahn der Welt bis zum Gipfel. Wem beim Anblick des chinesischen Tianmen-Bergs noch nicht der Atem stockt, der kann nun was erleben: Auf einer Höhe von 1400 Metern lädt ein Sky Walk zum Spaziergang über dem luftigen Nichts ein - ein Ausflug, der Besuchern einiges Vertrauen abverlangt.

5. TAG: Yuanjiajie - Tianzishan - Zehn Meilen Galerie

Verpflegung: F / M

Willkommen in der Welt von "Avatar"! Der Film begeisterte zig Millionen - vor allem durch die unglaublich spektakulären Naturaufnahmen, die durch den Nationalpark inspiriert entstanden sind. Die UNESCO erkannte schon früh, dass das Landschaftsgebiet Wulingyuan einmalig ist und erklärte es zum Weltnaturerbe. Die spektakulärsten Highlights der Region stehen die nächsten beiden Tage am Programm. Und schon der Beginn wird Ihnen den Atem rauben! Mit dem Bus geht es in die Landschaftszone Yuanjiajie und mit dem "Hundert Drachen (Bailong) Lift", dem längsten Außenpanoramaaufzug der Welt, auf einen der Gipfel. Nun erwandern Sie die "Erste Brücke der Welt", den "Hinteren Garten", die "Bühne der verstorbenen Seelen" und den "Hallelujah-Berg". Klingende chinesische Namen für einmalige Naturschauspiele und Errungenschaften modernster Technik. Mit dem Elektrobus geht es anschließend nach Tianzishan zum Emperor Mountain und der Trainset, eine 1,6km lange Einschienenbahn, bringt Sie durch die "Zehn Meilen Galerie". So genannt, weil sich hier Landschaften wie gemalt unmittelbar aneinander reihen. Mit leeren Batterien in Ihren Fotoapparaten bzw. Videogeräten und viele, viele Stufen später neigt sich der Tag dem Ende zu und es wird Zeit ins Hotel zurückzukehren.

6. TAG: Zhangjiajie - Grand Canyon Glasbodenbrücke - Fenghuang

Verpflegung: F / M

Noch einmal tauchen Sie in die nahezu unwirkliche Welt des Nationalparks ein. Sie fahren zum Zhangjiajie Nationalpark und besuchen die Grand Canyon Glasbodenbrücke. Mit 430 Meter Länge und 6 Meter Breite ist sie die längste und höchste Glasbodenbrücke der Welt. Es gibt ausreichend Zeit dieses architektonische Meisterwerk in allen Facetten zu genießen und die Landschaften in allen Dimensionen zu bestaunen. Später fahren Sie nach Fenghuang, eine altertümliche Stadt mit traditionellen Häusern, die ans Flußufer gebaut wurden.

7. TAG: Fenghuang - Sanjiang

Verpflegung: F / M

Diese bedeutende Stadt der Tujia- und Miao Minderheiten wirkt wie aus einem vergangenen Jahrhundert. Entlang des Ufers des Tuojiang Flusses befinden sich die traditionellen Pfahlbauten. Die mächtige alte Stadtmauer umgibt den Kern der Stadt. Heute erkunden Sie die alte Stadt Fenghuang und die Umgebung. Sie besichtigen heute die über 600 Jahre alte Hongqiao Brücke, auch "Regenbogen Brücke" genannt. Lassen Sie die alten Wohnhäuser, das letzte antike Stadttheater und das bunte Treiben in den Gassen dieser südchinesischen Stadt auf sich wirken. Am Nachmittag geht es per Bus weiter nach Sanjiang.