Russisches Wintermärchen Pauschalreise

Russland

Kultur Land & Leute Natur

Sankt Petersburg: Der Schnee glitzert. Die Innenstadt mit ihren prächtigen und üppig verzierten Bauten, seit 1990 UNESCO-Weltkulturerbe, wirkt dann besonders bezaubernd. Der breite Fluss Newa mitsamt aller Nebenarme ist zugefroren. Die Häuser sind von einer Schneeschicht bedeckt, die an dicken Zuckerguss erinnert und in der Dämmerung und am Abend angestrahlt wird. Ein weiterer Vorteil des winterlichen St. Petersburg: Es ist nicht so überlaufen wie im Sommer, wenn sich Tausende Touristen durch die Straßen drücken. Langes Anstehen vor den Sehenswürdigkeiten ist die Ausnahme, und selbst im Katharinenpalast vor den Toren der Stadt kann es passieren, dass man zumindest für einen Moment ohne andere Besucher im sagenumwobenen Bernsteinzimmer steht.

Murmansk: Die traumhafte Aurora Borealis, kurz Nordlichter, sind ein beeindruckendes Naturphänomen, bei dem der Himmel in blau-türkis-grünes Licht getaucht wird. Die Nordlicht-Saison beginnt Ende September und endet Ende März. Aber um auch wirklich Polarlichter zu sehen, müssen zahlreiche Faktoren erfüllt sein: Wetter, Sonnenaktivität, geographischer Aufenthaltsort und Tageszeit (meist zwischen 21 und 24 Uhr). Die Region Murmansk auf der Kola-Halbinsel ist sehr empfehlenswert, dieses Naturphänomen zu bewundern. Das Klima in der Gegend ist übrigens aufgrund der Nähe zum Meer relativ mild, die Durchschnittstemperatur von Dezember und Februar liegt bei nur -10 bis -15 Grad Celsius. Murmansk selbst ist derweil mit 300.000 Einwohnern die weltweit größte Stadt nördlich des Polarkreises.

de
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Wien – St. Petersburg

Verpflegung: -

Vormittags Flug nach St. Petersburg. Nach den Einreiseformalitäten Begrüßung durch den deutschsprachigen Fremdenführer und Fahrt zum zentral gelegenen Hotel. Abends empfehlen wir einen ersten Spaziergang auf dem bedeutendsten Boulevard der Stadt, dem nahen Nevsky-Prospekt.

2. TAG: St. Petersburg

Verpflegung: F/M

Vormittags Stadtrundfahrt mit Besichtigung der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, u.a. Isaaks- und Kazaner- Kathedrale, Winterpalast mit Eremitage, Schlossplatz, Wassili-Insel und Peter-Pauls-Festung.

Ausflug in die Umgebung St. Petersburgs: Nach einem typisch russischen Mittagessen geht es zum Zarenschloss Pawlowsk, wo eine nostalgische Fahrt im Pferdeschlitten durch den Schlosspark (je nach Wetterbedingungen auch Kutschenfahrt möglich) auf Sie wartet. Anschließend folgt eine Jause mit Glühwein und Tee.

Danach wird das prächtige Schloss der Zarin Katharina II. besucht. Höhepunkt der zahlreichen Prunkräume ist das rekonstruierte Bernsteinzimmer.

3. TAG: St. Petersburg – Murmansk

Verpflegung: F

Genießen Sie den Vormittag ganz nach Ihren Wünschen; optional Besuch der Eremitage. Am Nachmittag erfolgt zeitgerecht der Transfer zum Airport. Flug über den nördlichen Polarkreis nach Murmansk. Begrüßung und Fahrt zum Hotel im Stadtzentrum.

4. TAG: Murmansk

Verpflegung: F / M

Murmansk liegt am gleichnamigen, ganzjährig eisfreien Fjord und zeigt dem Besucher interessante Sehenswürdigkeiten. Auf einem Hügel über der Stadt deutlich sichtbar ist das über 35 Meter hohe Aljoscha-Monument. In der Nähe befinden sich die orthodoxe Nikolai-Kirche und eine in einem Leuchtturm untergebrachte Gedenkstätte. Von diesen Plätzen bieten sich Panoramablicke auf die Stadt, den Hafen und den Meeresfjord.

Fahrt durch das Stadtzentrum mit Fünfeck-Platz und Leninstraße. Nach dem Mittagessen wird der im Hafen liegende, erste atomar angetriebene Eisbrecher Russlands, die „Lenin“, besucht. Das Schiff ist 134 m lang und war ab 1959 dreißig Jahre im Einsatz. Heute ist es ein Museum und bietet auch Einblicke in die Geschichte der Nordseeschifffahrt.

5. TAG: Murmansk – Kola – Kirovsk

Verpflegung: F / M

Durch die verschneite Tundra, Hügel und Berge führt die Route auf die Halbinsel Kola nach Lovozero. Während eines Besuches im kleinen Museum der Samen (Lappen), erfahren Sie Einzelheiten über das Leben und die Geschichte der indigenen Bevölkerung.

Im Husky Park trifft man auf Rentiere, besucht die Husky-Hundefarm und fährt mit von bis zu zwölf sibirischen Huskies gezogenen Schlitten durch die tief verschneite Landschaft. Typisches Mittagessen und Weiterfahrt nach Kirovsk. Bei günstigem Wetter kann man abends das Polarlicht, die Aurora Borealis, beobachten.

6. TAG: Kirovsk – Khibin-Berge – Murmansk

Verpflegung: F / M

Fahrt in die Khibin-Berge. Optional können Sie an einem Ausflug mit dem Snowmobil durch ein Gletschertal bis zum Kukisvum-Pass teilnehmen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Schneedorf. Lassen Sie sich verzaubern von den ungewöhnlichen Wandschnitzereien und Skulpturen aus Eis! Rückfahrt nach Murmansk.

7. TAG: Murmansk – Moskau – Wien

Verpflegung: F

Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen. Flug mit Aeroflot nach Moskau (Ausreise Russland und Transit) und Weiterflug nach Wien; Ankunft am Abend.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
06.02.2022 - 12.02.2022 3.180,00 €
13.02.2022 - 19.02.2022 3.180,00 €
20.02.2022 - 26.02.2022 3.180,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Pauschalreise: Russisches Wintermärchen Pauschalreise