Sri Lanka Intensiv mit Ostküste Privatrundreise

Sri Lanka

Kultur Land & Leute Natur

Die Vielfalt des malerischen Inselstaates Sri Lanka wird auch Sie begeistern! Entdecken Sie mit uns während dieser acht Tage Klöster, Teeplantagen, Gewürzfarmen, Höhlentempel und Wasserfälle. Sie besichtigen die archäologischen Stätten von Polonnaruwa, sehen den Palast auf dem Felsen von Sigiriya, besuchen die im Bergland gelegene Stadt Kandy, das Elefantenwaisenhaus in Pinnawela, Nuwara Eliya, auch Klein-England genannt, und machen eine Jeepsafari im Yala-Nationalpark. In der Küstenstadt Trincomalee auf einer Halbinsel im Nordosten von Sri Lanka, können Sie im Anschluss einen Badeaufenthalt genießen. Die feinsandigen Strände zählen zu den schönsten der Insel und die intakten Korallenriffe eignen sich bestens zum Tauchen oder Schnorcheln.

de
garantie
strand
wifi

Die Reise im Überblick

1. TAG: Flughafen - Colombo

Verpflegung: A

Am Flughafen in Colombo werden Sie von einem Repräsentanten unserer Agentur erwartet, begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach dem Check-In stehen die verbleibenden Stunden für individuelle Entdeckungen zur freien Verfügung. Am späteren Nachmittag steht dann eine etwa zweistündige Stadtrundfahrt am Programm. Das Stadtbild ist geprägt von moderner Architektur, britisch-kolonialer Vergangenheit und religiösen Stätten. Sie sehen unter anderem Cinnamon Gardens, das Fort, die Basar-Zone, das Geschäftsviertel und die 1749 erbaute, holländisch-reformierte Wolfendahl-Kirche. Wenn Sie Lust auf eine kulinarische Reise haben, dann gibt es ein Package vor Ort zu buchen (und zu bezahlen). Lernen Sie die unvergleichlichen Gewürze und Geschmäcker der Küche Sri Lankas kennen!

2. TAG: Colombo - Galle - Yala

Verpflegung: F / A

Optional gibt es auch die Möglichkeit Schildkröten in einer Aufzuchtstation zu besuchen (vor Ort zu buchen und zu bezahlen). Nach dem Frühstück geht es zunächst nach Galle, einer Stadt, die schon zu Zeiten des Königs Salomon ein wichtiger Verladehafen für Juwelen, Elfenbein, Gewürze und Pfauen für die Königshäuser war. Bis zum Jahr 1640, als die Niederländer die Stadt übernahmen, war sie ein wichtiger Handelshafen für Griechen, Römer, Perser, Araber, Portugiesen, Malaien und Inder. Noch heute ist in jedem Winkel der Altstadt die Geschichte spürbar. Der weiße Leuchtturm, der Uhrturm und die niederländischen Kirchen sind nur einige Relikte vergangener Zeiten. Heute zählt Galle zu den UNESCO Weltkulturerben. Auf dem Weg nach Galle können Sie auf Wunsch gerne auch bei einer Fabrik, die Masken erzeugt, in Ambalangoda stoppen (bitte informieren Sie Ihren Guide). Der Ort ist über die Grenzen hinaus für seine Maskenschnitzerei bekannt. In jahrhundertealter Tradition entstehen hier in den Werkstätten die Masken für die rituellen singhalesischen Tänze, die entweder beim Tanztheater oder zur Austreibung von Dämonen verwendet werden. In ersterem kommen die farbeprächtigen Kolam-Masken zum Einsatz, für letzteres werden die grimmigen Sanui-Masken genutzt. Der Brauch schreibt vor, dass zur Herstellung nur drei Holzarten verwendet werden dürfen: das Holz des Brechnussbaumes, des Sandelbaums oder der Kadura-Mangrove. Sie können gerne auch versuchen, eine eigene Maske zu malen! Nach der Stadtrundfahrt Weiterfahrt zum Yala Nationalpark, Ihrem heutigen Tagesziel.

3. TAG: Yala Nationalpark - Nuwara Eliya

Verpflegung: F / A

Der Yala Nationalpark, der mit einer Fläche von 979 km² der größte Nationalparks Sri Lankas ist, bietet die weltweit größte Konzentration von Leoparden. Am frühen Morgen nehmen Sie an einer Jeepsafari teil, bei der Sie mit etwas Glück asiatische Elefanten, Wildschweine, Wasserbüffel, Krokodile, Pfauen, Seeadler oder schwarze Störche beobachten können. Auf Ihrer Weiterfahrt nach Nuwara Eliya halten Sie kurz in der malerischen Kleinstadt Ella und danach bei den Ravana Falls. Das Wasser scheint mehr als 100 m oberhalb der Straße einfach aus dem Felsen zu strömen, über mehrere Ebenen in die Tiefe. Von der Straße gut erreichbar hat sich am unteren Ende ein natürlicher Pool gebildet, der auch zum Baden geeignet ist. Nuwara Eliya wurde im 19. Jh. von Samuel Baker als Erholungsort für die britischen Kolonialbeamten gegründet. Angenehm kühles Klima herrscht in dieser schönen und romantischen Stadt mit vielen reizvollen Häuschen und Giebeldächern aus der Kolonialzeit und parkähnlichen Landschaften. Man hat hier, abgesehen vom landestypischen Markt, eher den Eindruck in einer englischen Kleinstadt zu sein. Berühmt ist auch der Victoria Park, wo jede Jahreszeit ihren besonderen Reiz hat. Nach der Stadttour besuchen Sie eine Tee-Plantage und Fabrik. Vielleicht möchten Sie auch etwas einkaufen, schließlich zählt der Ceylon-Tee zum besten Tee der Welt!

4. TAG: Nuwara Eliya - Kandy

Verpflegung: F / A

Nach dem Frühstück werden Sie zur Bahnstation gebracht. Mit dem Zug geht es durch eindrucksvolle und abwechslungsreiche Landschaften bis zur Station Peradeniya. Dort werden Sie bereits erwartet und zum Hotel gebracht. Die wunderschöne Stadt Kandy, die recht hoch im Bergland von Sri Lanka, fast exakt im Zentrum der Insel mit Hügeln und Tälern, Flüssen, Seen, großen und kleinen Wasserfällen liegt. Sie wurde schon im 14. Jahrhundert gegründet, aber erst im 16. Jahrhundert die Hauptstadt des Königreichs. Und sie ist heute noch Sri Lankas kulturelles Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe) und weltberühmt als der Aufbewahrungsort der heiligen Zahnreliquie von Buddha (4. Jh.). Am späteren Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Orientierungsfahrt, besuchen den Tempel des Zahns und am Abend erwartet Sie die Vorstellung der berühmten Kandytänzer. Die bunt geschmückten und prächtig gekleideten Tänzer erzählen in ihren traditionellen Tänzen Geschichten und Legenden des Landes.

5. TAG: Kandy - Pinnawela - Peradeniya - Kandy

Verpflegung: F / A

Nach dem Frühstück geht es zum Elefantenwaisenhaus in Pinnawela, wo mehr als 40 herrenlose und verwundete Elefanten ihre Heimat gefunden haben. Nunmehr haben Sie die einmalige Gelegenheit den Elefanten bei der Fütterung - Babys bekommen die Flasche - und einem kühlen Bad im Fluss zuzusehen. Schöne Fotomotive und erlebnisreiche Stunden sind garantiert! Alternativ können Sie auch die Millennium Elephant Foundation besuchen. Die Stiftung hat die Intention das Elefantenreiten zu beenden. Dieses Programm inkludiert eine geführte Museumstour, einen 45-minütigen Spaziergang mit einem grauen Riesen wo Sie sehen, wie die Tiere gebadet und gefüttert werden sowie den Besuch einer Papierfabrik, die mit Elefantendung arbeitet (bitte vor Ort buchen und bezahlen). Auf der Rückfahrt nach Kandy besuchen Sie den königlichen Botanischen Garten von Peradeniya. Dieser weltberühmte und 64 ha große Garten diente ursprünglich als einer der Lustgärten des Königs. Heute verfügt er über 4.000 Arten der tropischen Flora und ist einer der Schönsten und Umfassendsten in Südostasien. Danach kehren Sie zum Hotel zurück, wo Sie noch die Einrichtungen genießen können. Als zusätzliche Option an diesem Tag, haben Sie die Möglichkeit das Regenwaldreservat Udawattakele zu besuchen, in dem zahlreiche Tiere und Vögel leben, darunter Schakale, Stachelschweine, Muntijaks und Smaragdtauben leben. Buchung und Bezahlung vor Ort.

6. TAG: Kandy - Matale - Dambulla

Verpflegung: F / A

Auf Ihrem Weg nach Sigiriya halten Sie zunächst in Matale, einem bedeutenden Gewürz- und Gemüseanbaugebiet. Sie besuchen hier einen Gewürzgarten mit Zimt-, Pfeffer- und Kardamonplantagen und haben hier auch Gelegenheit, die frischen Gewürze zu erstehen. In einer Batik-Fabrik können Sie nicht nur sehen wie die schönen Drucke gemacht werden, sondern können natürlich auch ein Souvenir erstehen. Wenn Sie möchten, können Sie auf der Strecke auch den Hindu-Tempel The Sri Muthumariammam in Matale besichtigen. Er ist der Göttin des Regens und der Fruchtbarkeit gewidmet. In Dambulla angekommen, steht die Besichtigung des imposanten Höhlentempels am Programm. Die Entstehung geht auf das erste Jahrhundert vor Chr. zurück. Gleich am Eingang sehen Sie den 30 m hohen goldenen Buddha, dann folgt der Aufstieg über 600 Stufen zum eigentlichen Eingang. Der fantastische Ausblick über das Umland entschädigt die Strapazen. Die Wände der 5 imposanten Höhlen sind reich mit religiösen Malereien verziert, die Geschichten aus dem Leben Buddhas erzählen. Neben den 153 Buddha-Statuen befinden sich auch Figuren von König Nissanka Malla und den hinduistischen Göttern Vishnu und Ganesha in den Höhlen. Anschließend Fahrt zum Hotel, wo Sie noch Zeit haben gemütlich am Pool auszuspannen. Als zusätzliche Option können Sie vor Ort noch einen Ausflug ins Ritigala Naturreservat buchen. Es ist nicht nur ein Rückzugsort für Vögel, sondern auch ein wunderbarer Platz zum Wandern mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Mitten im Dschungel befinden sich Ruinen eines alten buddhistischen Waldklosters, das zu den schönsten des Landes zählt!

7. TAG: Dambulla - Sigiriya - Dambulla

Verpflegung: F / A

Am Morgen besuchen Sie den Sigiriya-Felsen (UNESCO Weltkulturerbe). Sigiriya ist ein rotbrauner Felsen, der weithin sichtbar aus dem Dschungel ragt. Sein Name steht für ein Symbol ceylonesischer Hochkultur: die Wolkenmädchen von Sigiriya - ein farbiges Fresko aus dem 5. Jh. n. Chr. Auf einem Plateau an der nördlichen Schmalseite des Felsens befinden sich die Überreste des Löwentors, nach dem der Felsen vermutlich benannt wurde: Von dem riesigen Löwenkopf, durch dessen Maul man früher den letzten, steilsten Teil des Aufstiegs begann, sind nur die zwei mächtigen Tatzen übrig. Um den Felsen herum befand sich die von einem Wassergraben umgebene Stadt. Die mittlerweile restaurierten Lustgärten beherbergen Überreste von Springbrunnen, Pavillons und einer Klosteranlage. Anschließend fahren Sie in einem Ochsenwagen durch kleine Dörfer, um so einen besseren Einblick in das Leben der Bevölkerung zu gelangen. Auch eine Fahrt mit dem Tuk Tuk ist geplant.

8. TAG: Dambulla - Polonnaruwa - Trincomalee

Verpflegung: F

Die Route führt Sie heute über Polonnaruwa, die im 11. Jh. zur Zeit des Königs Vijayabahu I. zur zweitältesten Hauptstadt des Königsreichs von Sri Lanka wurde, nach Trincomalee. Der archäologische Park der Stadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Es gibt hier einiges zu sehen, wie zum Beispiel die Ruinen des königlichen Palastkomplexes, den Gal Viharaya-Tempel mit den großartigen Buddha Statuen, die Lotus-Bäder und zahlreiche andere berühmte Tempel. Beim künstlich angelegten See machen Sie eine kurze Pause unter schattigen Bäumen. Wenn Sie möchten, können Sie die Besichtigungen optional auch mit einem Fahrrad machen (Buchung und Bezahlung vor Ort). Falls Sie an Affen interessiert sind, so fragen Sie Ihren Guide nach "Maya" und "Kip". Die beiden "Filmstars" waren schon in der Disney-Dokumentation "Monkey Kingdom" zu sehen! Nach den Besichtigungen erfolgt der Transfer in die Küstenstadt Trincomalee zu Ihrem Strandhotel, wo Ihre Rundreise auch schon wieder endet. Hier sind Strandliebhaber und Naturfreunde gleichermaßen gut aufgehoben und vor der Küste liegen einige kleine Inseln, die Schnorchler und Taucher zu schätzen wissen.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
01.09.2019 - 31.10.2019 2.206,00 €
01.11.2019 - 19.12.2019 2.242,00 €
20.12.2019 - 10.01.2020 2.566,00 €
11.01.2020 - 31.03.2020 2.242,00 €
01.04.2020 - 30.04.2020 2.242,00 €
01.05.2020 - 31.10.2020 2.174,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Sri Lanka Intensiv mit Ostküste Privatrundreise