Transkaukasus

Bei einer Reise durch die am imposanten Kaukasus liegenden Länder finden Sie Zeugen von über 3000 Jahre alten Kulturen, die von abwechslungsreicher, teils stürmischer Geschichte geprägt sind. Eine Reise von frühchristlichen Kirchen und Klöstern zu orientalischen Moscheen und Palästen. Von der Vergangenheit ins Jetzt, dessen imposantester Vertreter die Megametropole Baku am Kaspischen Meer darstellt. Besonders beeindruckend sind auch die sprichwörtliche kaukasische Gastfreundschaft, die Kulinarik und die Weintraditionen.

de
gruppen

Die Reise im Überblick

1. TAG: Wien – Kiev – Erevan

Verpflegung: -

Sie fliegen am Nachmittag mit modernen Maschinen der Ukraine Airlines von Wien über Kiev nach Armenien.

2. TAG: Erevan - Etschmiadsin - Erevan

Verpflegung: F / M

Um Mitternacht erfolgt die Landung in Erevan. Begrüßung durch den deutschsprachigen Fremdenführer und Transfer zum Hotel, wo Ihnen die Zimmer sofort zur Verfügung stehen. Nach einem späten Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt durch Armeniens Hauptstadt, u.a. mit Republikplatz, Altstadt und Schriftensammlung Matenadaran, Kaskade mit Panoramablick und Genozid-Mahnmal. Danach Busfahrt über die Ruinenstätte Swartnots nach Etschmiadsin (UNESCO-Weltkulturerbe), Sitz des Katholikos und Zentrum der armenischen Kirche. Nach der Rückkehr ist noch Zeit, um den berühmten armenischen Weinbrand "Ararat" zu verkosten.

3. TAG: Etschmiadsin - Garni - Geghard - Sewan-See - Dilijan

Verpflegung: F / M

Wir verlassen Erevan und besuchen den hellenistischen Tempel von Garni in der Asatschlucht. Danach wird das beeindruckende Höhlenkloster Geghard besichtigt (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier wurde die Todeslanze von Christus aufbewahrt. Weiter nördlich liegt der Sewan-See, das auf fast 2000 Meter gelegene "Meer der Armenier". Besichtigung der Kirchen, danach Weiterfahrt nach Dilijan, Ihrem heutigen Etappenziel

4. TAG: Dilijan - Haghpat - Tbilisi

Verpflegung: F / M

Am Vormittag steht ein weiteres Weltkulturerbe - das auf einem Hochplateau liegende Kloster Haghpat - am Programm. In Sadachlo erfolgt dann der Grenzübertritt nach Georgien, wo Bus und Fremdenführer gewechselt werden. Fahrt nach Tbilisi (Tiflis), der am Kura-Fluss gelegenen Hauptstadt Georgiens.

5. TAG: Tbilisi

Verpflegung: F / A

Vormittags Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Metechi-Kirche. Auffahrt mit der Seilbahn zur Narikala Festung, von der sich ein beeindruckendes Stadtpanorama bietet. Spaziergang in die Altstadt mit den alten Badehäusern, historischen Bauten und vielen Lokalen. Hier gibt es dann auch ausreichend individuelle Freizeit. Das Abendessen genießen Sie in einem Restaurant mit typisch georgischer Folklore.

6. TAG: Tbilisi - Mzcheta - Uplisziche - Tbilisi

Verpflegung: F / M

Heute machen Sie einen Ausflug nach Mzcheta, historische Hauptstadt und religiöses Zentrum. Hier kreuzte sich die georgische Heerstraße mit der Seidenstraße. Sie besuchen das auf einem Hügel thronende Dschwari-Kloster und die im Zentrum der Stadt liegende Swetizchoweli-Kathedrale. Weiterfahrt entlang der alten Seidenstraße nach Uplisziche, wo ausreichend Zeit zur Erforschung der antiken Höhlenstadt eingeplant ist.

7. TAG: Tbilisi - Kachetien

Verpflegung: F / M

Ein Ausflug bringt Sie in die vor allem durch ihren Weinbau berühmte Region Kachetien, zu den Abhängen des über 3000 Meter aufragenden "Großen Kaukasus". Nach einer Weinverkostung geht es zur Besichtigung nach Sinaghi. Übernachtung in Kvareli.

8. TAG: Kvareli - Sheki

Verpflegung: F / M

Grenzübertritt nach Aserbaidschan (Wechsel von Bus und Fremdenführer) und Fahrt nach Sheki. Spaziergang durch das architektonisch beeindruckende Zentrum der an den Berghängen liegenden Stadt und Besichtigung des Khan-Sommerpalasts Er zeigt uns künstlerisch wertvolle Fresken und Glasfenster im osmanischen Stil. Ausflug ins Bergdorf Kish, wo eine der ältesten, christlichen Kirchen besichtigt werden kann.

Sheki - Gabala - Shamaki - Baku

Verpflegung: F / M

Der erste Stopp erfolgt in Gabala, hier treffen wir auf Ruinenreste einer früheren, antiken Hauptstadt. In Shamaki schließlich wird die Juma-Moschee besichtigt, bevor wir am späten Nachmittag Baku, die am Kaspischen Meer gelegene imposante Hauptstadt Aserbaidschans und größten Metropole der Kaukasus-Region erreichen. Die "Flammenden Türme", das neue Wahrzeichen der Stadt, sind schon von Weitem sichtbar.

10. TAG: Baku

Verpflegung: F / M

Besichtigung der Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) mit Aufstieg auf den Jungfrauenturm und des Shirvanschah-Palastes. Freuen Sie sich auf einen Besuch im Museum für Miniaturbücher! Natürlich sehen Sie auch das neue, moderne Baku, zu deren wichtigsten Stationen die "Flammenden Türme" und die Uferpromenade gehören. Fahrt zur Halbinsel Apsheron zu den brennenden Hügeln Yanar Dag.

11. TAG: Baku – Gobustan – Kiev – Wien

Verpflegung: F / M

Vormittags Ausflug zu einem weiteren Welterbe-Höhepunkt, den steinzeitlichen Felszeichnungen von Gobustan. Nach einem Abschiedsmittagessen geht es zum Flughafen. Nachmittags Rückflug über Kiev nach Wien, wo Sie am Abend eintreffen.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
08.06.2020 - 18.06.2020 3.440,00 €
06.07.2020 - 16.07.2020 3.440,00 €
20.07.2020 - 30.07.2020 3.440,00 €
03.08.2020 - 13.08.2020 3.440,00 €
07.09.2020 - 17.09.2020 3.440,00 €
14.09.2020 - 24.09.2020 3.440,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Pauschalreise: Transkaukasus