Uganda – Tierisch gut Privatrundreise

Uganda

Abenteuer & Safari Natur

Ein Kleinod im östlichen Afrika ist Uganda, das seine Besucher mit einer unglaublichen Vielfalt an Fauna und Flora verzaubert. Highlights sind die berührenden Schimpansen- und Gorillatrekkings ebenso wie fesselnde Pirschfahrten in vier verschiedenen Nationalparks. Authentisch und unverfälscht spüren Sie hier das wahre Afrika.

garantie
preis-m

Die Reise im Überblick

1. TAG: Entebbe

Verpflegung: A

Nach Ankunft am Flughafen Entebbe und Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht.

2. TAG: Entebbe – Fort Portal – Kibale Nationalpark

Verpflegung: F / M / A

Auf Ihrem Weg zum Kibale Nationalpark unterbrechen Sie Ihre Fahrt in Fort Portal, der Hauptstadt des ehemaligen Toro Königreichs. Von hier genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Rwenzori-Berge, wo einer der letzten Gletscher Afrikas aus dem Regenwald ragt.

Nach einem Mittagessen in einem lokalen Restaurant geht es weiter nach Kibale. Die Besonderheit dieses Wildreservats liegt im hohen Artenreichtum insbesondere von 13 verschiedenen Primatenarten. Schimpansen haben hier ihr wichtigstes Refugium in Uganda gefunden, aber auch Mantel- und Stummelaffen sowie Paviane geben sich ein Stelldichein. Zuhause sind in Kibale auch die bekannten Waldelefanten. Am Nachmittag erkunden Sie bei einem kurzen Spaziergang die Kasenda Kraterseen – eine Gruppe von 40 bis 60 Gewässern vulkanischen Ursprungs.


3. TAG: Kibale Nationalpark – Queen Elizabeth Nationalpark

Verpflegung: F / M / A

Nach dem Frühstück erkunden Sie zu Fuß den Regenwald immer auf der Suche nach Schimpansen, die sich gerne hoch oben in den Bäumen versteckt halten. Aufregung pur, wenn Sie eine ganze Familie vor die Kamera bekommen. Aber auch über 325 verschiedene Vogelarten bringen Abwechslung in den Wald.

Am Nachmittag geht es über den Äquator weiter zum Queen Elizabeth Nationalpark, der aufgrund seines Wildreichtums zu den beliebtesten Wildschutzgebieten Afrikas zählt. Eine erste Pirschfahrt am Nachmittag durch die abwechslungsreiche Landschaft, die aus Savanne, Feuchtgebieten und den Gewässern des Lake Edward besteht, gibt einen Eindruck von der Vielfalt an Fauna und Flora.

4. TAG: Queen Elizabeth Nationalpark – Ishaha Sektor

Verpflegung: F / M / A

Ein schnelles Frühstücksgetränk und Sie starten zu einer spannenden Safarifahrt in den nördlichen Teil des Parks. Mit etwas Glück sichten Sie alle Big Five wie Löwen, Büffel, Elefanten und Nashörner. Ob sich der scheue Leopard auf ein Rendezvous einlässt, kann man nur wünschen. Am Nachmittag wechseln Sie vom Auto auf ein Boot. Entlang des Kazinga Kanals, der den Georg- mit dem Edwardsee verbindet, halten Sie Ausschau nach Flusspferden, Krokodilen und Elefanten, die sich am Ufer tummeln. Später setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Süden fort und erreichen am Abend den noch etwas einsamen Ishaha Sektor – ein fast verwunschenes Stückchen Buschland.  

5. TAG: Ishaha Sektor – Bwindi Nationalpark

Verpflegung: F / M / A

Auch dieser Tag entführt Sie auf eine spannende Pirschfahrt mit der Möglichkeit die verschiedenen Wildtiere zu beobachten. Nur hier gibt es Löwen, die auf Bäume klettern. Vielleicht erspähen Sie ja eines dieser Exemplare.

Nach einem stärkenden Mittagessen verlassen Sie den Queen Elizabeth Nationalpark und fahren weiter zum Bwindi Nationalpark, der seit 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Im Südwesten Ugandas befindet sich dieser tropische Regenwald, der Heimat von etwa 90 Säugetierarten ist. Neben den vom Aussterben bedrohten Berggorillas in Rushaga und Nkuringo leben im Park auch Schimpansen, Klein-Antilopen und Elefanten.

6. TAG: Bwindi Nationalpark

Verpflegung: F / Lunchpaket / A

Ein unvergessliches und einzigartiges Abenteuer bringt dieser Tag: eine hautnahe Begegnung mit einer Gorilla- Familie. Nach einer kurzen Einweisung durch geschulte Wildhüter brechen Sie in kleinen Gruppen zu maximal 8 Personen durch dicht bewachsen Dschungel, bewaldete Hänge und über verschlungene Pflanzen – also im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein – zu den Primaten auf. Ein unvergleichlicher Moment, wenn Sie zum ersten Mal einen majestätischen Silberrücken im Dickicht erspähen. Eine Stunde lang leisten Sie den Menschenaffen Gesellschaft und bestaunen deren Alltagsleben in nur wenigen Metern Entfernung.

Beachten Sie bitte, dass der Aufstieg zu den Berggorillas kein Spaziergang ist, sich beschwerlich gestalten und auch mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann. Nach der Rückkehr zu Ihrer Lodge haben Sie Gelegenheit zur Entspannung.

7. TAG: Bwindi Nationalpark – Lake Mburo Nationalpark

Verpflegung: F / M / A

Sie fahren weiter zum Lake Mburo Nationalpark, dem kleinsten Savannen-Wildreservat des Landes. Bewaldete Schluchten, felsige Hügel, Akazienwälder und dreizehn Seen prägen die Landschaft. Am Nachmittag unternehmen Sie eine spannende Safarifahrt und sichten mit etwas Glück Antilopen, Zebras, Impalas, Flusspferde, Hyänen und Leoparden. Besonders interessant ist das Gebiet für Ornithologen, können doch über 300 verschiedene Vogelarten beobachtet werden.  





8. TAG: Lake Mburo Nationalpark – Entebbe

Verpflegung: F / M

Früh morgens haben Sie Gelegenheit zu einer zweiten Safarifahrt bevor Sie zum Flughafen Entebbe aufbrechen.

Optional: Bei einer Nature Tour erforschen Sie die reichhaltige Fauna und Flora zu Fuß in Begleitung eines erfahrenen Rangers.

Termine & Preise

Termine / SaisonPaketpreis *
01.11.2020 - 23.12.2020 5.682,00 €
EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer * Paketpreis für die ausgewählte Anzahl an Personen in EUR. Diese beinhalten sämtliche in den Fakten angeführten Leistungen.
Der Button "Jetzt Buchen" bringt Sie zu einer raschen und unkomplizierten Online-Buchungsmöglichkeit.
Mit dem Button "In die Reisemappe" können Sie Leistungen Ihrer Reisemappe hinzufügen.
Spätere Abreisetermine werden laufend publiziert.

Wichtige Informationen

Rundreise: Uganda – Tierisch gut Privatrundreise